Fitbit für Windows Phone auf deutsch und mit Pedometer für Lumia-Geräte

Dieser Beitrag wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Es gibt viele Fitness-Tracker da draußen, die bekannteste Marke dürfte aber durchaus Fitbit sein. Eine App für Windows Phone gibt es schon länger, fertig war sie aber noch lange nicht. Nun bekam sie ein großes Update, welches Fitbit für Windows Phone weit praktischer macht. Unter Anderem kann man sie jetzt auch für das Basis-Tracking ohne FitBit-Geräte nutzen. Zumindest Lumia-Phones haben seit dem Lumia 1520 einen Motion Sensor (SensorCore) verbaut, welcher mit der Fitbit-App zusammenarbeitet.

fitbit Logo

Dank der Möglichkeit auch sein Gewicht zu tracken löst die neue Version der Fitbit-App für Windows Phone nun zwei Apps ab, MSN Gesundheit und Fitness und HealthVault. Letztere war zum Gewicht tracken notwendig, erstere zum Schritte zählen. Die Schritte der letzten 7 Tage liegen offenbar noch im SensorCore vom Lumia 735 drin und somit hat Fitbit sich diese Daten direkt gezogen. Auch anzumerken ist, dass die App nun auf deutsch (neben Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch) verfügbar ist.

Auch sind Fitbit Challenges dabei, welches auch seit geraumer Zeit für iOS und Android verfügbar ist. Ebenso kann die Fitbit-App endlich im Hintergrund die Daten abgleichen, ein Feature was wohl von den meisten Leuten gewünscht wurde. Zeitgleich gibt es auch Push-Benachrichtigungen. Und für alle die bereits Cortana nutzen, gibt es auch hier ein Feature welches wohl komplett Windows Phone exklusiv ist.

Man kann seine Nahrungsaufnahme nicht nur erstmals mit der Windows Phone App tracken, sondern das auch ganz einfach per Cortana erledigen, indem man (natürlich auf Englisch) Sätze sagt wie »Fitbit, ich hab gerade eine Lasagne gegessen«. Umgangssprache, wie man sie von der Nutzung mit Cortana kennt. Schön zu sehen, dass solche Additionen extra für Windows Phone gemacht werden. Auch kann man einen Alarm mit Cortana (oder eben auch ohne) setzen.

Ich finde diese Änderungen durchaus sinnvoll, gerade um mit den anderen beiden Systemen aufzuschließen. Ich kenne die Apps unter iOS und Android nicht, wüsste aber nicht, was jetzt noch fehlen könnte. Mich hat dieses Update tatsächlich nach Monaten wieder dazu gebracht darüber nachzudenken, mir ein Fitbit-Gadget zuzulegen. Aber ich warte mal noch die neuen Geräte ab und schaue dann.

Fitbit für Windows Phone

via WindowsCentral

1 Kommentar Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

  1. Die App ist ziemlich gut gemacht, nicht so träge wie die von msft, dafür ähnlich hübsch. Werde die Cortana-Integration auch mal ausprobieren. Noch ein Grund mehr mich auf die deutsche Umsetzung zu freuen. Echt krass was in der Hinsicht den App Entwicklern ermöglicht wird, das findet man so bei Siri und GoogleNow nicht.

    Leider ist die „live tile“ auch hier nicht live. liegt aber wohl am kachelsystem, das sich, was die funktionalität angegeht, seit der Einführung von Windows Phone 2010 „kaum“ weiter entwickelt hat. Hoffe für windows 10 auf echte live tiles, welche bislang nur in sehr wenigen Bereichen möglich sind (uhr) und auf interaktive tiles (beispiel hier: https://www.youtube.com/watch?v=oEkIbUWzkLU )

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.