Blocksatz im Internet – Warum man es lassen sollte

Dieser Beitrag wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Blocksatz. An sich eine Tolle Sache, wenn wir ein gutes Buch lesen – Blocksatz. Eine Zeitschrift – Blocksatz. Und auch die Morgenzeitung zeigt uns, dass Blocksatz eine tolle Sache ist. Wir sind mit Blocksatz aufgewachsen, die gleichmäßig geraden Linien links und rechts sehen einfach schick aus, das kann man nicht bestreiten. Doch im Internet hat der Blocksatz nunmal einfach nichts zu suchen.

Ich kann gewiss nichts daran ändern, dass einige Webdesigner der Meinung sind, dass sie auf einer zeilenlänge von 80 Zeichen pro Zeile den Blocksatz einsetzen müssen. Doch ich kann mich wenigstens in meinem Blog darüber aufregen und darauf hoffen, dass ich wenigstens ein oder zwei Webdesigner dazu bringen kann zumindest etwas darüber nachzudenken. Denn der Blocksatz ist für das Internet einfach ungeeignet.

Immer wieder sehe ich es auf Blogs, auf Foren oder auch auf einfachen Firmenwebsites. Da war wieder mal ein Profi am Werk und hat sich gedacht es muss alles perfekt aussehen, links und rechts müssen gerade Ränder am Text sein. Schöner Gedanke, doch nicht zu Ende Gedacht.

Monsterlücken durch zusammengesetzte Substantive

Denn eine automatische Silbentrennung unterstützt auch heute noch kein Browser. Somit kann gar keine vernünftige Darstellung stattfinden. Denn bei langen Worten wie Quelltextvalidierungsservice haben wir ein Problem. Zugegeben, dieses Wort ist wenig sinnvoll und wird auch selten vorkommen, doch wir sind hier in Deutschland – dem Land der unendlich langen zusammengesetzten Substantiven.

Das Problem lässt sich ganz einfach erklären. Dadurch, dass die Silben nicht getrennt werden können, müssen alle folgenden Wörter einfach nach unten rutschen und somit hat man vielleicht nur 3 oder sogar 2 Wörter in einer Zeile und dazwischen ist eine riesige Lücke. Ich werde das mal im folgenden Absatz veranschaulichen:

Blocksatz-Beispiel 1

Dies ist ein etwas längerer Absatz mit zusammengesetzten Substantiven. Dieser ist im Blocksatz verfasst um zu verdeutlichen wie schlecht Blocksatzeinsatz eigentlich ist, weil aufgrund einer fehlenden Silbentrennungsfunktion in Browsern, zum Beispiel durch überlange Phantasiewortschöpfungen wie Plüschfigurwandobjekt oder Heizölrückstoßabdämpfung, recht große entstehen, welche den Lesefluss extrem stören.

Hier auf dem kaiserkiwi-Blog tritt der Effekt jetzt nicht ganz so stark auf, doch er tritt merklich auf. Und es stört einfach den Lesefluss, wenn zwischen den Wörtern auf einmal große Lücken entstehen. Wenn die Zeilen noch kürzer werden – und das ist in vielen Blogs gerade zu Beginn des Artikels der Fall – dann bemerkt man die Lücken allerdings noch dramatischer.

Hier mal ein Beispiel:

Blocksatz-Beispiel 2

Dies ist ein etwas längerer Absatz mit zusammengesetzten Substantiven. Dieser ist im Blocksatz verfasst um zu verdeutlichen wie schlecht Blocksatzeinsatz eigentlich ist, weil aufgrund einer fehlenden Silbentrennungsfunktion in Browsern, zum Beispiel durch überlange Phantasiewortschöpfungen wie Plüschfigurwandobjekt oder Heizölrückstoßabdämpfung, recht große entstehen, welche den Lesefluss extrem stören.

Hier sieht man sehr deutlich, dass ziemlich große Lücken entstehen können, wenn man den Blocksatz im Browser verwendet.
Kein realistischer Anwendungsfall? Doch!

Richtig lückenhaft wird’s erst mobil

Ich surfe jeden Morgen, wenn ich zur Arbeit fahre und jeden Abend, wenn ich wieder nach Hause fahre eine Stunde lang mit meinem HTC Desire im Internet. Und da ist die Zeilenlänge gerne mal etwas kürzer. Besonders da meine Augen auch nicht mehr die besten sind.

Hier entstehen sehr oft sehr große Lücken. Dies ist auf jeden Fall auch dem Entwickler dieses grässlichen mobilen Themes für WordPress zu verdanken. Dieses setzt nämlich automatisch den Blocksatz ein und somit hat man auf 90% aller Blogs, welche für das mobile Web optimiert sind erstmal den Blogsatz. Und somit fällt der Begriff „optimiert“ auch schon wieder weg.

Auf jeden Fall kann ich mit gutem Recht behaupten, dass es eine Qual ist jeden morgen durch dieses Blocksatzinfizierte mobile Web zu wandern, weil der Lesefluss durch solche Lücken dramatisch gestört wird. Also fasst euch ein Herz und denkt auch an eure Besucher und nicht nur an euch selbst. Eure Besuche müssen die Beiträge im Front-End lesen, ihr habt euer Backend von WordPress und dort wird schließlich auch kein Blocksatz verwendet.

Habt ihr vielleicht ein paar Beispiele für gruselig schlechten Einsatz von Blocksatz? Oder kennt ihr vielleicht gute Skripte zur Silbentrennung? Die Kommentare stehen euch wie immer offen ;)

10 Kommentare Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

  1. Es gibt doch haufenweise Scripts, welche den Blocksatz zu besseren alternative mache. Ob nun php oder java. Es funktioniert auf jeden fall gut und für viele Sprachen.
    Und du kannst uns nicht erzählen, dass du davon keine kennst.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • kiwiKaiser

      Hallo,

      es wäre schöner, wenn du einen Namen gewählt hättest, mit dem ich dich auch ansprechen kann.
      Und ja, natürlich gibt es einige Skripte, die die Silbentrennung ermöglichen. Wobei die andere Sprache die du meinst sicherlich JavaScript ist und nicht Java. Das sind immer noch zwei komplett unterschiedliche Sprachen.

      Und ja, ich kenne auch 1-2 Skripte dafür. Doch mich interessiert, ob ihr welche kennt. Denn vielleicht gibt es bessere als die, die ich kenne und ich würde diese Skripte gerne in einem weiteren Beitrag empfehlen, da wäre es gut, wenn ich von etwas mehr brauchbaren Skripten wissen würde.

      Gruß
      Wishu

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
      • HÄÄ?? wieso einen Namen den man ansprechen kann? Ich hab doch einen angegeben…

        Warum nennst du dann nicht jetzt schon dine zwei Scripts?? wäre doch viel sinnvoller als die Leute jetzt umstellen zu lassen um sie danach wieder zum blocksatz zu bewegen.

        Auf diesen Kommentar antworten
        0
        • kiwiKaiser

          Vergiss das mit dem Namen einfach…

          Wie gesagt, ich möchte das gerne in einem gesonderten Beitrag machen. Dieser wäre sonst zu lang geworden.

          Und ich will die Leute allgemein vom Blocksatz wegbringen, für Besucher, die es nicht besser sehen können. Gemeint ist einfach, wenn man auf eine Lösung setzt, die die Worttrennung mit JS ermöglicht, soll auch nur bei aktiviertem JS der Blocksatz aktiviert sein.

          Gruß
          Wishu

          Auf diesen Kommentar antworten
          0
    • kiwiKaiser

      Diese Seite finde ich im Allgemeinen ziemlich gruselig. Aber wirklich viel Text gibt es da ja für den Blocksatz nicht.
      Bei der Seite ist es wohl zu verkraften, da die meisten eh nicht zu lesen hinkommen werden. Unschön ist es dennoch.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
  2. Vielen Dank für die Erleuchtung. Bei meinem ersten (vor kurzem live gegangenen) Blog war ich schwer am überlegen, ob denn nicht Blocksatz einfach schöner wäre. Nur die Lücken haben mich eben gestört…
    So, und jetzt hat’s mir einer mal vor Augen gehalten. Danke!

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
  3. Zwar schon über ein Jahr her, dass hier jemand gepostet hat. Aber ich verstehe die Abneigung gegenüber Blocksatz nicht ganz.

    Es ist schon richtig, dass beim Blocksatz hier und da auch mal unschöne Lücken entstehen können. Aber die gleichen Lücken entstehen auch bei linksbündigen Text und sehen da imho noch wesentlich bescheidener aus. Links knüllt sich der Text, rechts ist eine riesen Lücke. Gerade wenn man rechts ein Bild setzen will stört der linksbündige Text mehr als ein ans Bild abschließender Blocksatz es tut.

    UND: Wenn wir schon so geile Webstandards wie z.B. CSS haben finde ich, sollte man sich auch beim Einsatz von Scripten zurückhalten. Es ist doch Unsinn aufgrund von Barrierefreiheit auf HTML+CSS zurückzugreifen und dann das Ganze mit Scripts zuzukleistern.

    Ich werde Blocksatz auch weiterhin einsetzen. Auch wenn das auf deinem iPad vielleicht nicht so toll aussieht :-)

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
  4. Mensch Leute,

    der Autor macht sich Mühe und es kommt fast nur Stuss gespickt mit Schreibfehlern zurück. Könnt Ihrs dann nicht gleich lassen? Um auch noch meinen Senf zum Blocksatz zu geben, ich finde es sieht meistens schrecklich aus. Wozu die schönen Textformen, die sich meist am rechten Rand ergeben und dem Auge Halt bieten abschaffen?

    Thomas

    Bocksatz… War der schönste Typo…

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.