Statistiken für deinen Twitter-Account – TweetStats

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Wie viel twittert man eigentlich so im Monat? Pro Tag? Oder wie viel zu welcher Stunde? An welchem Tag zwitschert man am meisten und wer ist der häufigste Gesprächspartner? Diese Dinge schon mal gefragt? Nein? Auch egal, ich finde es dennoch interessant, das ganze mal zu sehen. TweetStats bietet mir nämlich die Möglichkeit mir das und mehr anzeigen zu lassen und liefert mir hiermit eine schöne Übersicht.

Schön ist hier natürlich relativ, denn die Seite sie aus, wie in den 90ern erschaffen, aber der Nutzen bleibt dennoch erhalten. Man muss sich für nichts anmelden, nichts unterschreiben und seine Seele, darf man auch behalten. Es sei denn man ist bei Facebook, denn dann hat man seine Seele ja bekanntlich schon lange nicht mehr selbst, zumindest kein alleiniges Recht mehr drauf *stichel*
Wie dem auch sei, es funktioniert sehr einfach.

Wie gesagt, ob es für einen selbst Sinn ergibt, muss man selbst sehen, ich gucke es mir gerne an und weiß somit, dass ich ein verdammter Freak bin, der in einem Monat (März 2011) mal eben 2.877 Tweets raus gehauen hat (Was mal eben knapp 93 pro Tag sind). Ebenso weiß ich, dass ich Donnerstags am meisten zwitscher, warum? Keine Ahnung, aber ich tu es. Meine Lieblingsuhrzeit ist scheinbar 12Uhr Mittags, da wo die meisten anderen Twitterer eh noch schlafen.

TweetDeck ist mit riesigem Abstand in den Clients am häufigsten vertreten, wobei das jeder wohl für sich selbst vorher schon weiß. Nicht ganz so toll ist die TweetCloud, denn hier werden unsinnige Worte wie »und« oder »das« leider nicht gefiltert, wodurch ein paar Smileys und die Worte »Android« und »Twitter« die einzigen sind, die auf Substantive schließen lassen. Die Hash-Cloud ist da schon interessanter.

Zum Schluss kommen noch die Followerstats. Bei der ersten Generierung etwas arg sinnlos, da man logischerweise keine Entwicklung sehen kann, mit der Zeit (je häufiger man es generiert), sieht man aber auch da einen Graphen, wer’s braucht ok, mich interessiert meine Followerzahl herzlich wenig, wobei man sich doch etwas freut, wenn es ein wenig steigt.

Das generieren des Graphen dauert (gerade beim ersten Mal) etwas lange, je nachdem wie ausgelastet der Dienst ist, meist hab ich aber nach 20 Sekunden meine Statistiken und kann wieder einmal sehen, was für ein Freak ich doch bin, der Donnerstag Mittag scheinbar immer zu viel Langweile hat. Wie sieht es bei euch aus? Wann ist eure Hauptzeit?

Zu TweetStats

Die Kommentare für diesen Beitrag wurden geschlossen. Das passiert automatisch nach einige Monate nachdem der Beitrag online ging. Außerdem schließen wir z.B. die Kommentare, wenn die Diskussion zu hitzig geführt wurde und der Autor des Beitrages dem keine Plattform mehr bieten wollte. Solltest du dennoch etwas mitteilen wollen, findest du mehrere Kontaktmöglichkeiten auf der Kontakt-Seite.