Nokia mit Android-Smartphones

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 9 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Android auf dem Nokia N9

Wenn ein Gerücht in der Smartphone-Welt sich seit Jahren hartnäckig hält dann, dass Nokia auf Android wechseln könnte. Viele sind dafür, einige dagegen. Und ich bin mir sicher, hätte Nokia nicht den Deal mit Microsoft, würde es schon lange so weit sein. Das Lumia 800 wäre damals vielleicht noch in einer dritten Version erschienen (Die erste war das Nokia N9 mit Meegoo). Vielleicht wären Samsung und Apple nicht mehr die einzigen, die wirklich erwähnenswert sind.

Es gibt einen Satz, den ich bei Neuvorstellungen von Nokia-Geräten immer wieder gelesen habe. Unter jedem einzelnen Beitrag. Ein Satz, der eigentlich bezeichnend ist und mittlerweile bedauere ich selbst, dass es noch immer nicht so weit ist.

»Das Gerät mit (nacktem) Android und es wäre meins!«

Dieser Wunsch war beim Lumia 800 genauso vertreten wie beim 900, 820 und auch 920. Um nur mal die großen zu nennen. Doch bisher blieb es aus. Nokia Pressesprecher verneinten es immer wieder. Auch der Nokia-Chef Stephen Elop verneinte es. Doch nun gab es wieder Öl, welches mal eben ins Feuer gegossen wurde.

»Heute sind wir zusammen mit Microsoft engagiert und zufrieden, doch alles ist möglich.«

Die Frage ist nun, was heißt das? Hat Nokia erkannt, dass sie mit Windows Phone zwar erfolgreich sein könnten, es aber eine ganze Weile brauchen werden? HTC ist bei Windows Phone auch sehr engagiert, was wenn diese plötzlich vorbei ziehen. Nokia hat derzeit außer Windows Phone nichts; HTC, Samsung, LG und die anderen haben allesamt noch Android. Sie haben den Freiraum.

Klar, Apple kann auch mit einem System überleben, aber abgesehend davon dass es sehr lange keine echte Alternative gab, haben sie die loyalsten Kunden. In meinen Augen, die loyalsten neben Nokia.
Ich kenne viele in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, die immer noch sagen, dass sie nichts außer Nokia wollen. Qualität und Leistung überzeugten sie früher. Und ganze ehrlich, Hardwaretechnisch sind die Geräte vollkommen auf der Höhe und qualitätiv mehr oder minder unangefochten.

Ich bin mir sicher, Nokia täte gut daran Android ins Portfolio aufzunehmen. Nicht mit zusätzlichen Geräten, wie die Anderen. Sondern so, wie es sich viele wünschen: Das gleiche Gerät mit verschiedenen Systemen. Ich will das Lumia 920 mit Android sehen, denn spätestens nachdem Google sich vor Windows Phone verschließt, ist es für mich nicht mehr brauchbar.

Das Lumia 920 ist vom Design, Gewicht und der Ausstattung her das, was ich mir vom Nexus 4 wünschen würde. Meinetwegen mit Alleinstellungsmerkmal, dass die Androidversion das typische Androidgrün, statt das Lumia-Cyan bekommt. Vielleicht ohne Hardwaretasten, die bei Android eh überflüssig sind. Sicher mit einem anderen Prozessor, denn Android braucht mehr Leistung. Doch sonst sollten die Geräte identisch sein, denn der Gedanke ein bestimmtes Gerät haben zu wollen, aber mit anderem System, ist sehr weit verbreitet.

Mal sehen, was die Zeit bringt.

Bild und Zitat via mobiFlip

Ein Kommentar

  1. Also meine Freundin ist seit Weihnachten wieder stolze Nokia-Besitzerin, aus den von dir genannten Gründen. Und Nokia hat IMHO auch immer noch ein gewaltiges Pfund, aber einfach nicht das glücklichste Händchen bei seinen Entscheidungen.

    Zunächst mal ist es ein Unding welch lange Zeiträume zwischen den Gerätevorstellung und der Verfügbarkeit vergehen – das sind so dumme Fehler, dass sie einfach komplett unbegreiflich bleiben.

    Und was Windows Phone angeht bin ich einfach immer wieder entsetzt welch selbstverständliche Standard-Apps immer noch fehlen. Ebenso unbegreiflich sind z.B. Einschränkungen der Anpassbarkeit, die Geschichte mit den Benachrichtigungstönen etc. ist echt ein schlechter Scherz.

    Alles in allem wäre längst das Zeug da Apple regelrecht vom Platz zu prügeln, nur schafft es keiner das mal alles so richtig auf den Punkt zu bringen.

    Nokia mit Android… könnte was großes sein, wenn man da einfach mal alles zusammenbringen würde.