NES aus Aluminium – Analogue Interactive macht’s möglich

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 6 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das Nintendo Entertainment System kennen zumindest die Leser über 20 hier sicherlich noch. Die erste Konsole von Nintendo, die es ab 1986 in Deutschland zu uns in die Haushalte schaffte. 1983 war das gute Stück bereits in Japan erhältlich. Nun über 30 Jahre später baut eine Firma die Konsole nach – aus Metall und etwas modernisiert.

Analog-Metall-Nintendo-Entertainment-System

Hier handelt es sich nicht um ein einfaches NES, welches in ein neues Gehäuse gesteckt wurde, die Konsole spielt zwar nach wie vor nur Spiele vom NES oder Famicom (Die japanische Version des NES), aber hat technisch ein wenig mehr drauf. So wird zum Beispiel dank eines VGA-Ports ein wesentlich deutlicheres Bild geschaffen. Wer mal versucht hat, eine alte Konsole an seinen Full HD Fernseher anzuschließen weiß, warum das was Gutes ist. Zusätzlich gibt es noch echten Stereo-Sound.

 „There is no downloading, updating or installing, No patches or DLC. No bullshit to deal with. It’s made to play games. That’s it. Sit down, plug in a game, press start, and play.“

Im Gegensatz zu heutigen Konsolen gibt es beim Analogue Nt – So nennt Analogue Interactive die Konsole – keine Updates, DLCs oder sonstige Dinge, die einen daran hindern sofort loszulegen. Anschließen, Spiel rein, loslegen. So wie es früher war – mit Spielen von Früher.

Kein Konzept

Das Schöne ist: Das Ganze ist kein Konzept oder Marketing-Gag. Die bauen das Teil wirklich. Für den schlanken Preis von 499$ kann man die Konsole in Klassisch grau bestellen. Für 49$ mehr, hat man die Möglichkeiten zwischen schwarz, rosa, blau und rot zu wählen. Vorbestellt werden kann bereits jetzt, verschickt wird sie im Sommer in die Regionen USA/Japan, Europa, UK und Australien.

Analogue Nt - Metall Nintendo Entertainment System von allen Seiten

Dazu kann man sich originale NES-Controller für 49$ (Neu) oder 29$ (Überholt) kaufen. Ebenso sind einige Kabel verfügbar, welche man eventuell brauchen könnte. Darunter HDMI-Kabel, SCART-Kabel oder NES Extension Cable.

Was haltet ihr davon? Würdet ihr euch die Konsole kaufen oder ist euch das zu sehr Spielerei? Ich muss ja sagen, mir juckt es gewaltig in den Fingern, da ich alte Games auch heute einfach noch extrem gerne spiele.

via verge

3 Kommentare

  1. Kurz: Nein.

    In lang: Es liegt am Geld. 499 $ sind es mir nicht wert, dass das Bild ein klein wenig besser wird. Für keine 50 EUR kann ich mir eine echte, alte NES mit einigen Spielen auf dem Flohmarkt kaufen. Hab ich in meinen Augen mehr von :)

    Der Meister Pallenberg hatte mal vor einigen Monaten ein Bild auf Instagram gepostet. DAS DING würde ich mir, also … SHUT UP AND TAKE MY MONEY! und überhaupt:

    http://instagram.com/p/kBth2biOqW/

    Kam aber glaub nie mehr was darüber …

  2. Ich habe nicht so viel Geld übrig. Wenn ich mir eine NES zulege, dann gehe ich dafür z.B. zu Foxter und kaufe eine mit Garantieschein und Kontrollern für 39€ oder 49 €. Hat natürlich den Nachteil, dass ich dann die volle Pixeligkeit beim Spielen auf einem modernen Fernseher habe, aber 90% nur für Kosmetik draufzahlen ist bei mir einfach nicht drin.
    Wenn sie billiger zu haben wäre, wäre das aufgrund der vermutlich höheren Stabilität wahrscheinlich eine Überlegung wert, aber eben nicht zu dem Preis.