Windows Phone 10 Konzept, welches sich Microsoft nie trauen würde

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 7 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich liebe Windows Phone. Trotz aller Unzulänglichkeiten und der schlechteren Apppflege mancher Unternehmen, ist Windows Phone für mich nach wie vor das beste System. Android und iOS konnten mich nie komplett überzeugen, wenngleich ich Android 5 Jahre meines Lebens schenkte. Diese 5 Jahre waren aber mit viel Frust verbunden. Wie dem auch sei, Windows Phone ist anders. Das war es, was es ausmachte. Doch es nähert sich immer mehr an Android und iOS an. Daher ist folgendes Konzept sehr erfrischend.

Windows Phone 10 Konzept

Denn dieses Konzept ist auch anders. Nicht komplett, aber die Statusleiste, welche ich mir seit Anfang aller Smartphones unten wünsche, ist in diesem Konzept unten. Der Homescreen wurde ordentlich aufgebohrt, wenngleich ich die Suche in der App-Liste untergebracht hätte, statt als eigenen Tab, schließlich hat jedes Windows Phone einen dedizierten Such-Button. Ebenso hätte ich den Dateimanager da raus gelassen, der ist für viele einfach zu unwichtig. Einen Hintergrund hinter den Kacheln finde ich allerdings nach wie vor die bessere Lösung. Die Uhr mit dem Wetter im oberen Bereich finde ich allerdings eher überflüssig, sieht man die Uhr doch auch unten rechts und das Wetter haben viele Windows Phone-Nutzer per Kachel.

Windows Phone 10 Kachelgroessen

Apropos Kacheln. Diese wurden aufgebohrt. Erst kürzlich wurde bekannt, dass es neue Kachelgrößen für Windows 10 geben wird. Sowohl das Smartphone als auch Tablet und Desktop bekommen endlich(!) eine hochkant gestellte Kachel, welche in der Höhe eben 2 normal große Kacheln einnimmt. Das Smartphone soll dann auch endlich die großen 2×2 Kacheln bekommen, die ich bei Windows 8.1 bisher schon sehr gerne nutze. In dem Konzept wurde das aufgegriffen und zusätzlich wurden interaktive Kacheln hinzugefügt. Den Entwicklern wurden im Konzept weit mehr Möglichkeiten gegeben, als es Microsoft bisher zulässt und das gefällt sowohl aus Nutzer- als auch Entwicklersicht. Zudem sieht es halt auch einfach fantastisch aus.

Aber die Statusleiste unten und dem damit verbundenen Action Center, welches von unten reingewischt wird, trifft voll meinen Geschmack. Hier sieht man bei Windows Phone 8.1 den Einfluss von Android und iOS. Haben sich Windows Phone 7 und 8 noch zu 99% in dem unteren Drittel des Displays bedienen lassen, so muss man bei Windows Phone 8.1 ständig auch an den oberen Rand des Displays. Das enttäuscht mich nach wie vor.
Einziges Problem an der Lösung im Konzept? Wenn ein Smartphone keine richtigen Buttons hat, werden die Software-Buttons durch einen Wisch vom unteren Bildschirmrand nach oben ein- und ausgeblendet. Das würde man dann anders lösen müssen.

Schön sind auch die App-Entwürfe für den Store und die Musik-App. Hier wird der Windows Phone-Geist wieder zum Leben erweckt und sieht einfach verdammt gut aus. Das seitliche Menü wird durch eine vollfarbige Linie am linken Rand angedeutet und aufgezogen richten sich die Links unten aus und sind so besser mit dem Daumen zu erreichen. Auch sonst machen die Entwürfe optisch sehr viel her. Schön auch, der neue Lockscreen, welcher wohl so geplant ist, dass alle Benachrichtigungen dort im Zweifelsfall Platz finden und nicht nur die von 5 ausgewählten Apps.

Doch leider reden wir hier über Microsoft. Der Firma, die das geniale Konzept von Windows Phone einfach nicht mehr für das hält, was es mal war. Anders. Microsoft versucht mit Windows Phone immer mehr in Richtung Android und iOS zu gehen und so werden die Kacheln bald das einzige sein, was sich noch erheblich von der Bedienung dieser beiden Systeme unterscheidet. Wobei ich hier wenig Hoffnung habe, dass interaktive Kacheln jemals kommen werden. Microsoft kann es, das haben sie mehrfach bewiesen. Aber sie haben viel zu viel Angst vor den Kunden, die Neues erstmal nicht so freudestrahlend aufnehmen.

Deswegen bleibt dieses Konzept ein wirklich wunderschönes Konzept, aber so oder so ähnlich werden wir Windows Phone wohl leider niemals zu Gesicht bekommen. Wer sich das komplette Konzept mal ansehen möchte, kann dies jederzeit bei Behance tun. Der Designer Ghani Pradita hat auch noch einige andere interessante Konzepte für iOS, Mac OSX oder Blackberry auf Lager.

Windows Phone 10 Konzept auf Behance

via Windows United

4 Kommentare

  1. Finde das Konzept wirklich sehr cool! Ich hoffe Microsoft schaut sich davon einbisschen was ab! Gerade die neuen Kacheln in dem Design sehen echt super aus!

  2. Ja, sehr schön geschrieben und tolles Konzept. Mir persönlich gefällt das mit der Uhrzeit oben und gleichzeitig, dass man das Wetter auch sehen kann. Alles auf einem Blick, ohne viel rumklicken oder rumsuchen zu müssen.

    • Nunja, das mit der Uhr und dem Wetter ist an sich ja das Konzept von Windows Phone. Wenn ich das will, kann ich das als Kachel auf den Homescreen packen. Da fände ich die Uhr mit dem Wetter oben eben einfach nur als Nachteil, denn man wäre damit an die Wetter-App von Microsoft gebunden, ebenso an die Wecker-App. Man könnte sich aller Wahrscheinlichkeit nach keine Alternative auf diese Flächen legen und das sähe ich als Nachteil.
      Wie gesagt, optional gerne, aber so als Zwang würde es mich tatsächlich stören. Insbesondere da man die Uhrzeit ja bereits in der Statusleiste hat. ^^

      • Ja, als Zwang wäre das natürlich nichts, weil jeder eben einen anderen Geschmack hat und die Displayansicht vom Handy so gestalten möchte wie sie einem selber gefällt. Aber wenn man das variieren kann, ist das natürlich viel besser. Die Uhrzeit in der Statusleiste, wäre für mich wieder zu klein. Daher finde ich diese Variante das man die Uhrzeit oben gleich sehen kann und auch größer ist, besser. Du weißt, alte Leute können nicht mehr so gut gucken. :D