Google hat ein neues Logo

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 3 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Google hat ein neues Logo. Es ist nicht komplett verändert worden, die Farben sind dieselben, die Google schon seit sehr vielen Jahren hat. Auch bleibt Google bei der Wortmarke auf der Website. Aber die Schriftart hat sich geändert. Die Serifen sind weg und alles ist ein bisschen dicker. Alles ist ein bisschen flacher und das ganze Logo wirkt sehr kindlich. Aber macht euch selbst ein Bild davon:

Google Logo 2015

Das ist es. Auf den ersten Blick sieht es ein bisschen so aus, als hätte ein Kind es designt. Hat man es ein bisschen auf sich wirken lassen, verfällt der Eindruck einigermaßen. Es sieht definitiv moderner aus, frischer, anders. Aber eben auch jünger, kindlicher und naiver. Böse Zungen behaupten auf Twitter, dass es so endlich zur Zielgruppe passt. Und vielleicht ist das gar nicht so falsch. Google hatte oft versucht sich als Business-Lösung aufzustellen, wie auch Microsoft es tut. Doch irgendwie hat man den Eindruck, sind sie schon sehr lange auf einem anderen Kurs.

Google ist ein Unternehmen geworden, welches komplett auf den Verbraucher ausgerichtet ist. Auf das junge, hippe Publikum. Auf den normalen Anwender, der nicht viel mit seiner Elektronik arbeitet, sondern sie für Unterhaltung nutzt. Das zeigt sich auch gut in Android, welches in meinen Augen auf den Konsum ausgelegt ist und nicht auf Produktivität oder Business. Zumindest fiel es mir schwer, in meinem Test (Kommt die Tage, vermutlich nach der IFA) wirklich damit so zu arbeiten, wie es mir auf Windows Phone oder iOS möglich war. Twitter, YouTube und generelles konsumieren klappte dort allerdings oft besser als auf Windows Phone und iOS.

Google ist eine »Consumer«-Firma geworden. Das ist nichts schlechtes, überhaupt nicht. So etwas muss es geben. Und das spiegelt das neue Logo wider. Es ist nüchtern und dennoch verspielt, wie auch diese Animation zeigt:

Google-Logo-2015-Animated Google-Logo-2015-Icon

Sie zeigt das Logo ein bisschen im Einsatz. Ladeanimationen, Soundaufnahme, Mikrofon und eben das neue Icon, welches in einem bunten G daher kommt. Es ist verspielt. Es ist das, wo Business-Nutzer den Kopf schütteln, ein normaler Verbraucher sich allerdings »Och, das ist ja niedlich« denkt. Und beide haben recht. Das neue Logo ist kindisch, es ist auf eine gewisse Weise irgendwo lächerlich, aber eben nicht für die Zielgruppe, die Google mittlerweile anspricht. Denn Google ist schon sehr sehr lange keine einfache Suchmaschine mehr. Es ist ein riesiger Konzern, der alles mögliche macht. Alles was man sich so vorstellen kann, wird auch von Google irgendwie gemacht.

Kann man mögen, muss man nicht. Ich zum Beispiel bin von Google so weit wie möglich weg. Ich brauche es nicht und bin mit allen Alternativen produktiver und das ist für mich tatsächlich das wichtigste am Rechner und Smartphone, dass ich produktiv bin. Für alles, was Google an Produktivitäts-Apps anbietet, bietet Microsoft oder irgendwer anders eine deutlich bessere und mächtigere Lösung. Für einfache Sachen, ist aber die Lösung von Google tatsächlich oft… einfacher.

Google-Logo-pre-2015

Das alte Google Logo wirkt nüchterne, seriöser – doch ist das noch Googles Anspruch?

Google hat ein neues Logo. Wieder mal. Und es erinnerte mich irgendwie ein bisschen an das alte Logo von 1998 ein sehr altes kindliches Logo von Google. Während ich diesen Beitrag schrieb, sah ich es die ganze Zeit. Ich finde es nicht mehr so hässlich wie beim ersten Anblick. Aber ich finde es auch nicht schön. Aber wir werden uns alle dran gewöhnen, wie bei jedem neuen Logo. Allerdings finde ich, dass das alte Logo mehr Charakter hatte. Hier mal noch ein ziemlich cooles Video, welches Googles Entwicklung ein bisschen zeigt.

via mobiFlip

11 Kommentare

    • Ich mag es wie gesagt auch nicht, aber es ist nur auf den ersten Blick wirklich hässlich. Wenn man es ein bisschen auf sich wirken lässt, geht es. Es bleibt allerdings, wie du sagst, für mich einfach viel zu verspielt.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
    • Offenbar ja nicht genug Nonsense, um dich davon abzuhalten die Worte zu zählen und das Ganze zu kommentieren 😜

      Glaub mir, im Internet steht noch mehr Unsinn. Ich hatte einfach das Bedürfnis darüber zu schreiben. Deswegen ist es ein Blog ^^

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
  1. Hallo kiwiKaiser,
    da muss ich dir vollkommen zustimmen, es steht sehr viel Unsinn im Internet. Vor allem von Lesern, die sich die Zeit nehmen – einen ganzen Beitrag in Word zu kopieren, um herauszufinden, wie viele Wörter du geschrieben hast. Naja, wenn man Zeit dafür hat. ;)

    Ich finde, dass neue Google-Logo ist Ansichtssache und jeder hat eben eine andere Meinung dazu.

    Übrigens, hast du dir wirklich, einen großartigen Blog erschaffen, mit vielen interessanten Beiträgen, da kannst du echt darauf stolz sein.

    Mach weiter so!

    Viele Grüße Tenshi

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • „einen ganzen Beitrag in Word zu kopieren, um herauszufinden, wie viele Wörter du geschrieben hast. “

      Du hättest wahrscheinlich gezählt und wärst jetzt immer noch dabei. ;)

      Es ging lediglich darum, dass er viel Zeit investiert hat, die er besser in ein MS Thema angelegt hätte. Ansonsten ist es ein geiler Blog…

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
      • Ich schrieb den Beitrag in 10 Minuten. So viel Zeit ist nicht vergangen. Für jedes andere Thema, was ich derzeit verbloggen will, müsste ich recherchieren und dafür habe ich leider derzeit keine Zeit. Also ein Meinungsbeitrag. Meine Meinung kenne ich meist auswendig xD

        Keine Sorge, nach nächster Woche geht es gut wieder etwas geregelter weiter. Derzeit ist einfach leider zu viel zu tun.

        Auf diesen Kommentar antworten
        0
      • Hallo Peter,
        du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen. ;) Und ja, ich wäre immer noch am Wörterzählen, da gebe ich dir vollkommen Recht, weil jedes Wort was kiwiKaiser bisher geschrieben hat, ist es Wert zu beachten, weil es eben ein großartiger Blog ist und die Beiträge sehr lesenswert sind.

        Das er sich außerordentlich Zeit für seinen Blog und seine Beiträge nimmt, finde ich sehr lobenswert, da man lesen kann, dass er sich tiefgründig mit Themen auch beschäftigt.

        Ich bin leider nicht so ein Technik-Freak, ich lese aber sehr gerne in diesem Blog, zumal es mir große Freude bereitet, wie sich der kaiserkiwi-Blog mit Dingen auseinandersetzt und beschäftigt.

        Entspann dich bisschen, das Leben ist so schön. ;)

        Viele Grüße Tenshi

        Auf diesen Kommentar antworten
        0

Weitere Kommentare sind auf diesem Blog nicht mehr möglich.