Gleichzeitig zocken und Musik auf der Xbox One hören? Nope…

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 4 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ach Microsoft… Diese beiden Worte zusammen mit den Auslassungspunkten bestimmen derzeit meinen Alltag. Ich nutze meinen Rechner, irgendwas passiert: Ach Microsoft… Die Fotos-App auf dem Lumia 950 schließt sich mal wieder beim bearbeiten von Bildern: Ach Microsoft… Es wird irgendwas angekündigt, was Microsoft entschieden hat: Ach Microsoft…
Das passiert derzeit so oft, dass ich schon am überlegen bin hier eine eigene Rubrik dafür einzuführen. Die neueste Ankündigung fällt ebenso in diese Kategorie und hier kann ich es mir nicht verkneifen zeitgleich meine Hand vor mein Gesicht zu legen.

Groove-Musik

Am PC kann Groove-Musik problemlos im Hintergrund spielen. Auf der Xbox scheint es unmöglich…

Zeiten ändern sich, Microsoft hört auf Kritik (Hut ab) und somit haben sich die, in diesem Beitrag beschriebenen, Dinge auch geändert. Mittlerweile kann jede beliebige App eine Schnittstelle nutzen, um im Hintergrund Sound weiter abzuspielen. Groove Music, SoundCloud und Spotify machen das zum Beispiel seit einiger Zeit und es funktioniert hervorragend.

In Forza Horizon 2 durch die Welt fahren und dabei Musik hören. Kein Problem, das Spiel bietet viele Radiosender die teils wirklich gute Musik haben. Aber was wenn ich meine eigene Musik hören will? Wenn ich am PC ein Rennspiel spiele, kann ich eigene Musik hinzufügen. Meist sehr leicht. An der Konsole wird das schon schwieriger. Man könnte meinen, dass Microsoft zumindest in seinen eigenen Spielen eine Möglichkeit einbaut, in der man auf Playlisten aus seiner Groove-Musiksammlung zugreifen kann, aber Pustekuchen. Also starten wir einfach Groove Musik auf der Xbox, hören Musik gehen zu Forza und… Oh Mist, die Musik hat sich beendet. Sicher ein Fehler. Also nochmal. Auf den Homescreen, Groove öffnen, Musik geht weiter, wieder auf den Homescreen und zu Forza. Weiter geht’s… Musik ist wieder weg.

Eine Sache die so viele Menschen schon so lange nervt. Hintergrund-Audio ist bei der Xbox One offensichtlich nicht möglich. Warum weiß nur Microsoft. Viele haben gehofft, dass das mit der NXBE, also Windows 10 auf der Xbox, kommt. Schließlich ist es dann ein vollwertiges Windows, aber hier hat man sich wohl zu früh gefreut. Mehrere Apps zeitgleich laufen lassen? Mehr oder weniger möglich. Während Twitch es schafft den Stream sofort weiter laufen zu lassen, wenn ich mal eben eine Stunde zwischendurch zocke, startet YouTube neu. Hier laufen die Apps also nicht weiter, sondern werden in den aus Windows 8 bekannten Suspend-Mode gedrängt, den die Entwickler aktiv unterstützen müssen, damit die App gut läuft. Echtes Multitasking gibt aus auf der »Next Gen«-Konsole also auch nach so langer Zeit noch nicht. Ach Microsoft…

Aber zurück zum Thema. Hintergrund-Audio. Eine Sache bei der man denkt, das macht eine so große Software-Schmiede in einer Woche und es ist besser als alles was man je zu diesen Thema gesehen hat. Aber nein. Wie mein geschätzter Kollege Martin von Dr. Windows schon sagt »Scheint [es] sich um eine mit den Raketenwissenschaften vergleichbare Herausforderung zu handeln.« Anders kann ich es mir ehrlich gesagt auch nicht erklären. Außer vielleicht damit, dass Microsoft aus Versehen bei den 20.000 Stellenstreichungen alle Entwickler rausgeschmissen hat. Würde auch so einiges in Bezug auf Windows 10 Mobile erklären.

Hintergrund-Audio für Groove-Musik wurde allerdings auch jetzt noch nicht angekündigt, denn es heißt jetzt: Nicht vor Sommer. Ich kann mir nicht verkneifen zu fragen: Welchen Sommer meint er da wohl? Ich hoffe einfach mal 2016, denn ich hab echt Bock bei bestimmten Spielen auch mal meine Musik zu hören und ich bin nicht gewillt, meinen PC dafür anzumachen, um darüber noch zusätzlich Musik zu hören.

via Dr. Windows

4 Kommentare

  1. Der eigentliche Witz ist ja, dass es auf der Xbox 360 ohne Probleme funktioniert. ^^

    • Ok, das ist wirklich lächerlich. Allerdings war mir das nicht bekannt, also konnte ich das nicht anmerken ^^ Danke für die Info.

      • die hams ja meineswissens nach von der one gestrichen wegen musik diebstahl weil mann seine cds da druff packen konnte usw usw…. ausserdem hat es mal funktioniert mit der andocken funktion aber wie man bereits sagte… ach…..microsoft….

        • Mittlerweile ist der Beitrag auch schon wieder 1¾ Jahre alt und die Dinge haben sich entschieden geändert. Mittlerweile kann jede beliebige App die Schnittstelle nutzen, um im Hintergrund zu laufen. Groove Music, SoundCloud und Spotify machen das zum Beispiel seit einiger Zeit und es funktioniert hervorragend.