Windows 10 Mobile und das Wallpapergate

Über Windows 10 Mobile habe ich mich neulich ja schon einmal ausführlich aufgeregt. Ich sprach in diesem Artikel von einer Performance, die zwar nicht so toll wie unter Windows Phone 8.1, aber dennoch angenehm ist. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger, welchen ich erst im Nachhinein noch einmal durchführen konnte, stimmt dies allerdings nicht: vieles dauert unter Windows 10 Mobile einfach deutlich länger, beispielsweise das Starten von Apps oder das Reaktivieren dieser aus dem Multitasking. Doch offenbar existiert dafür eine Lösung, die auch gleichzeitig einen positiven Nebeneffekt auf einige andere Baustellen im System hat.

w10m_homescreens

Auch wenn der Erfolg dieser Theorie von mehreren Personen bestätigt wurde, ist dieser nicht garantiert.

Es klingt fast schon lächerlich, doch ich habe vor einigen Tagen – mehr oder weniger zufällig – festgestellt, dass die Performance und Stabilität deutlich besser sind, wenn man auf die neue „Bild für Vollbildschirm“-Option beim Hintergrund verzichtet und stattdessen das aus Windows Phone 8.1 bekannte „Kachelbild“ (bzw. gar keinen Hintergrund) verwendet. Apps starten deutlich schneller (sowohl kalt als auch aus dem Multitasking heraus), Animationen sind flüssiger und fühlen sich dadurch ebenfalls schneller an und ich hatte seitdem nicht einen einzigen App-Absturz.

Und nicht nur ich kam zu dieser Erkenntnis. Nachdem ich auf Twitter erwähnte, dass „möglicherweise […] ein SEHR merkwürdiger Zusammenhang zwischen der Stabilität und einer einzigen Einstellung [besteht]“, wollte Marco, der ja zuletzt auch eher unzufrieden mit seinem Lumia 950 war, wissen, worin dieser besteht. Auch er nutzt seitdem das alte Kachelbild-Design und bestätigt, dass sich dadurch sowohl die Performance als auch die Stabilität extrem verbessert haben. Sein Lumia fühlt sich seitdem „wie ein neues Telefon“ an. Und sogar der Windows 10 Mobile-Emulator des Windows 10 SDKs läuft nach dieser winzigen Änderung deutlich flüssiger.

Das ist schlecht. Nicht nur, weil es fast schon lächerlich ist, dass sowas einen so gewaltigen Effekt auf das Gesamterlebnis hat, sondern auch aus hauptsächlich zwei anderen Gründen:
Unter Windows 10 Mobile ist diese Einstellung standardmäßig aktiviert. Wer sich ein Windows Phone kauft und es zum ersten Mal startet, nutzt automatisch die neue Hintergrund-Option. Vor allem Neukunden werden dann davon betroffen sein, auch wenn sie es möglicherweise gar nicht wissen. Der andere Grund ist eher subjektiv, doch viele Windows 10 Mobile-Nutzer sind sich einig, dass die neue Option einfach deutlich besser aussieht als das alte Kachelbild. Dem kann ich ebenfalls zustimmen – die Kombination aus einem „echten“ Hintergrund und halbtransparenten Kacheln ist designtechnisch wirklich toll.

Andererseits ist es aber auch gut. Wenn ich die Wahl zwischen einem hübscheren Homescreen oder einem stabileren, schnelleren System habe, dann greife ich natürlich sofort zu letzterem. Viele Bugs, mit denen ich vorher noch Probleme hatte, sind nun quasi vom Tisch – die Kacheln aktualisieren sich regelmäßig, der Overlay-Bug kann gar nicht mehr auftreten, Apps stürzen seitdem wie gesagt nicht mehr ab (das sieht bei Marco jedoch etwas anders aus, dennoch hat es sich auch bei ihm verbessert) und die Informationen auf dem Sperrbildschirm werden sofort angezeigt und nicht erst nach 1-2 Sekunden, wie es zuvor der Fall war.

Windows 10 Mobile Homescreen-Settings

Kleine Einstellung, große Wirkung…

Dennoch ändert all dies nur bedingt etwas am Zustand, in dem sich Windows 10 Mobile momentan befindet. Trotz dieser „Optimierung“ sind natürlich weiterhin viele Fehler und Probleme vorhanden, doch zumindest mir macht die Nutzung des Systems inzwischen fast sogar schon wieder Spaß. Was ich mich allerdings frage – wie kann es sein, dass eine winzige Einstellung die Stabilität und Performance so massiv verschlimmert? Es kann nicht am RAM liegen, wenn sogar Flaggschiffe ins Schwitzen kommen. Die CPU kann jedoch auch nicht schuld sein. Offenbar, und davon gehe ich inzwischen fest aus, ist es also wieder einmal ein reines Software-Problem.

Zum Abschluss: ich denke, dass sich unter den Lesern dieses Artikels vor allem Lumia-Besitzer befinden dürften. Nutzt ihr bereits Windows 10 Mobile und die neuen Vollbild-Hintergründe? Falls ja, möchte ich mit euch ein Spiel spielen – geht in die Einstellungen, wählt dort „Personalisierung“, danach „Start“ aus und tippt einmal die Option „Kachelbild“ an. Einfach so. Das Ganze könnt ihr dann ja einfach mal 3-4 Tage so lassen, vielleicht stellt ihr ja etwas fest – vielleicht aber auch nicht. Lasst es mich auf jeden Fall wissen. Und sorry für die Überschrift, aber das musste einfach sein :P #wallpapergate

13 comments Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

  1. kiwiKaiser

    Kann ich definitiv bestätigen. Wer mir auf Twitter folgt, wird meinen kleinen Wutausbruch bezüglich des Lumia 950 sicherlich mitbekommen haben. Ich war kurz davor, mein Rückgaberecht wahrzunehmen. Bis du halt diesen ominösen Tweet schriebst. Seitdem ich den Hintergrund wieder auf den 8.1 Stil gesetzt habe, kann ich über das Gerät schlichtweg nicht mehr meckern.

    Die Akkulaufzeit ist noch etwas schwach und die Fotos-App ist nach wie vor ein schlechter Scherz, aber das Gerät ist kein Dauerfail mehr und das finde ich schon krass. Krass weil es eben ein verdammtes Hintergrundbild ist. Man möchte meinen, der Kachelhintergrund mit seinem Parallax-Effekt kostet deutlich mehr Ressourcen, als ein verdammtes vollflächiges Hintergrundbild.

    Ich hoffe echt, Microsoft adressiert das Problem zeitnah. Es kann einfach nicht sein, dass quasi jeder durch diesen witzlosen Fehler einen schlechten Eindruck von Windows 10 Mobile kriegt. Es ist weit entfernt von der Perfektion, aber es ist eben nicht so lächerlich wie es den meisten erscheint. Zumindest mit den richtigen Einstellungen.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
  2. Das ist nicht nur lächerlich, sondern paßt leider in eine Zeit, wo jedes neue technische Gerät auf den Markt geworfen wird, wenn es gerade mal zu 95 und eben nicht 100% fertig entwickelt ist, und dann dürfen die Kunden den letzten Feinschliff in der Entwicklung übernehmen, der manchmal, wie hier, mächtig dicke Probleme aufdecken kann. Der Begriff „Bananenpolitik – Produkt reift beim Kunden“ ist ja nicht neu, und als Ing in der Entwicklung kann ich da ein Lied von singen, wie heute entwickelt wird.

    Aber genug gejammert; was mich nun schwer interessieren würde: Vom Kauf des neuen 950 hielt mich bislang vor allem die wohl völlig inakzeptable Akku-Laufzeit ab; da offenbar mit der neuen Hintergrundeinstellung irgendwas die ganze Performance wegfrißt und dies mit der alten Kacheloberfläche behoben ist, liegt die Hoffnung nahe, daß sich nun auch die Akku-Laufzeit deutlich erhöht – ist dem so??

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • Nic Scharlau

      Im Fall von Windows 10 Mobile ist die Banane jedoch noch eher dunkelgrün – bis sie hier reift, wird leider noch einige Zeit vergehen (ich habe mich ja erst kürzlich darüber aufgeregt, der Link zum Artikel ist im ersten Absatz zu finden ^^).

      Zur Akkulaufzeit: Ich kann bei meinem Lumia 640 keinen Unterschied feststellen (mag sein, dass sie vielleicht geringfügig besser geworden ist, aber diese Steigerung ist dann wirklich minimal) und auch Marco hat nichts erwähnt, sodass sich wohl auch bei seinem Lumia 950 nichts geändert hat.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
      • kiwiKaiser

        Ich würde sagen, es kommt ungefähr eine Stunde mehr Leistung dadurch raus. Ich merke eine Verbesserung, aber wirklich relevant ist sie nicht. Das 950 muss dennoch einmal pro Tag an die Steckdose. Aber wenigstens will man es bis dahin nicht mehr so oft gegen die Wand werfen ^^

        Auf diesen Kommentar antworten
        0
  3. Ihr könnt jetzt sagen, dass ich spinne, aber bei mir ist es genau umgekehrt!
    Nach dem Lesen des Artikels aus Interesse mal auf ‚Formatvorlage auswählen: Kachelbild‘ umgestellt (Nokia Lumia 930 10586.63). Das wirkt, als hätte ich eine Systembremse aktiviert! Allein schon die Rückkehr auf die Startseite hackt. Wenn ich auf der Startseite scrolle, bleibt die Seite immer wieder kurz hängen. Wenn ich in der App-Liste scrolle, das Gleiche. In einzeln Apps wirkt der Bildschirm unruhig (als wenn die Anzeige ein wenig flackert). Wenn sich das so bei euch mit der Option ‚Bild für Vollbildschirm‘ darstellt, wundert mich, dass überhaupt jemand sein Lumia 950 behalten hat.

    Da bleibe ich lieber bei ‚Bild für Vollbildschirm‘ und alles läuft geschmeidig und butterweich.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • Nic Scharlau

      Okay – ebenfalls interessant, damit hätte ich sogar noch weniger gerechnet. Wie gesagt, der „Erfolg“ dieser Theorie ist nicht unbedingt bestätigt, allerdings haben sich die Performance und Stabilität bei verhältnismäßig vielen Personen deutlich verbessert, weshalb ich mich dazu entschieden habe, diesen Artikel zu veröffentlichen. Und auch danach gab es sowohl unter den Kommentaren als auch auf Twitter mehrere Bestätigungen.

      Ich denke, um den tatsächlichen Effekt dieser kleinen Anpassung zu erkennen, bedarf es deutlich mehr Personen, die die Theorie testen und eine Verbesserung dann entweder bestätigen oder dementieren. Aber es ist auf jeden Fall gut zu wissen, dass es offenbar auch zu einer Leistungsbeeinträchtigung führen kann.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
  4. Grade ausprobiert, kaum Effekt:
    * Lockscreen delay ist noch vorhanden
    * Manche Apps starten gefühlt minimal schneller
    * keine Änderung bei den meisten Apps

    schade, hatte mich schon gefreut mein Lumia 930 schneller zu machen ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
  5. Hallo,

    wollte mich nur kurz bedanken:
    Lumia 640 mit .63, habe heute aufgrund deines Tipps hier mal umgestellt. Handy fühlt sich an wie ein anderes Handy. Es läuft gefühlt einfach alles besser und flüssiger…
    Vielen Dank!

    lg

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
  6. Also kann ich überhaupt nicht bestätigen, Sowohl auf ein 950 als auch auf ein 640, läuft Windows Mobile 10 mit und ohne Wallpaper schnell und flüssig. Keine Performance Einbrüche mit der Aktuellen Build! Und in Vergleich zu WP 8.1 ist die Performance, Schnelligkeit enorm gestigen

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.