Die zweite Generation kommt – Großes Pokémon GO Update im Laufe der Woche

»Na endlich!« Tönt es aus allen Ecken des Internets. Denn der offizielle Twitter-Account von Pokémon GO lässt vermelden: »Attention, Trainers: Our world is expanding!«. Unsere Welt wächst also und das ganz schön stark, denn über 80 neue Arten werden im Laufe der Woche dem beliebten Spiel hinzugefügt. Aber nicht nur das, auch noch einige neue Funktionen, welche uns Trainern das Leben einfacher machen, werden dem Spiel hinzugefügt. Achtet also auf eure Stores, es könnte bald ein Update geben!

Pokemon GO second generation

Feurigel, Karnimani und Endivie sind natürlich auch mit von der Partie.

Insgesamt gibt es in der zweiten Generation von Pokémon insgesamt 100 neue Arten, wodurch wir im Endeffekt auf 251 Pokémon kommen. In Pokémon GO wird es allerdings wie gewohnt nicht alle davon geben, denn zumindest die legendären Pokémon lassen noch immer auf sich warten, sodass man damit rechnen kann, dass Suicune, Entei und Raikou genauso wenig auftauchen werden wie Ho-Oh, Lugia und Celebi. Welche Pokémon noch auf sich warten lassen, werden wir wohl Ende der Woche wissen.

Neue Funktionen für Pokémon GO

Doch nicht nur über 80 neue Pokémon werden in das Spiel eingefügt, es gibt auch noch teils gravierende Änderungen im Gameplay. So sollen sich Pokémon in den Begegnungen künftig anders verhalten, wie sich das äußert, wird allerdings noch nicht verraten. Außerdem wurde der Zugriff auf Items, welche während des Kampfes benötigt werden, vereinfacht. Jeweils ein Button, mit dem man schnell Pokébälle oder Beeren durchwechseln kann, hilft einem schneller Pokémon zu fangen.

Moment Beeren durchwechseln? Genau, es wird zwei neue Beeren geben. Einmal die Nanabbeere, welche Pokémon verlangsamt, sodass sie leichter zu fangen sind und die Sananabeere, welche die Anzahl der Bonbons verdoppelt, die man für dieses Pokémon bekommt, wenn man es direkt nach dem füttern fängt. Außerdem wird es noch weitere Items geben, welche für Entwicklungen benötigt werden. Das ist sinnvoll, denn Flegmon zum Beispiel entwickelt sich in den normalen Spielen durch ein Level-Up zu Lahmus, mit einem Kingstein allerdings zu Laschoking. Außerdem wäre es sinnvoll Feuer-, Wasser und Blattstein dabei zu haben, wenn man bedenkt, dass die Entwicklungen von Evoli sonst recht unvorhersehbar wären.

Zu guter Letzt bekommt man noch mehr Möglichkeiten seinen Avatar zu individualisieren. Neue Hüte, Shirts, Hosen und andere Items werden sich nach dem Update in den Konfigurationsmöglichkeiten finden. Klingt alles schon mal sehr gut und ich freue mich richtig darauf. Das Wetter wird gerade endlich wieder besser, um Pokémon GO zu spielen und da kommen mir die ganzen Neuerungen wirklich sehr gelegen. Hier mal ein Trailer, der das Ganze ein bisschen anteasert.

Schreibe einen Kommentar

Dein Name und deine E-Mail-Adresse sind optional. Möchtest du anonym kommentieren, lass die beiden Felder einfach frei.