New Nintendo 2DS XL offiziell vorgestellt

Während ich mit der Nintendo Switch quasi meine gesamte Freizeit verbringe, scheint Nintendo noch ein bisschen in der Vergangenheit zu schwelgen. Denn heute Morgen wurde mal eben ein neues Mitglied in der Nintendo 3DS-Familie vorgestellt. Auch wenn ich definitiv der Meinung bin, dass Nintendo sich auf die Switch konzentrieren sollte, finde ich den New Nintendo 2DS XL nicht nur sinnvoll, sondern auch konsequent und notwendig als Abschluss für die 3DS-Familie.

New Nintendo 2DS XL

Keine Frage, der Name ist genauso bescheuert, wie bei den 3D-Varianten der Reihe, allerdings war es das dann auch schon mit negativen Eigenschaften. Stattdessen hat man endlich begriffen, dass der 2DS einfach nur nicht durchdacht war. Jeder der das Ding mal live gesehen hat und in der Hand hatte, weiß was ich meine. Man kann ihn nicht zusammen klappen, er ist klobig und einfach unglaublich hässlich. All das will der New 2DS XL besser machen.

Damit also zur Frage: Was ist der New Nintendo 2DS XL? Die einfache Antwort wäre: Nichts anderes als der New Nintendo 3DS XL (Ernsthaft, es krampft mich, diese Namen zu schreiben), nur ohne 3D-Funktion, dafür aber günstiger. Damit wäre er für mich damals definitiv die erste Wahl gewesen, denn die 3D-Funktion an meinem 3DS XL habe ich quasi nie genutzt. Vor allem allerdings nie genossen. Neuere Spiele verzichten sowieso auf den 3D-Effekt. Dafür 50€ weniger zahlen? Hätte ich sofort gemacht.

Ansonsten sind die Geräte ziemlich identisch. Das Design vom New 2DS XL empfinde ich persönlich als etwas ansprechender, ansonsten hat man wie beim New 3DS diesen C-Stick nachgerüstet (den ich nie brauchte) und die zusätzlichen ZL/ZR-Button hinzugefügt (welche ich nie brauchte). Außerdem kann der New 2DS XL jetzt mit amiibos umgehen und unterstützt microSD-Karten. Die Auflösung ist identisch, die Technik ist identisch und auch der Rest ist identisch. Es ist einfach ein 3DS ohne 3D, welcher ein günstiger Einstieg für diejenigen ist, welche noch ein paar 3DS-Spiele nachholen wollen.

Findigen Lesern wird aufgefallen sein, dass ich immer 2DS XL schreibe, manchmal aber eben 3DS. Das liegt ganz einfach daran, dass es von der neuen Variante keine kleine Version geben wird. Einerseits schade, andererseits allerdings auch verständlich wenn man das Gerät als das sieht, was es eigentlich ist: Der Abschluss der Nintendo 3DS-Familie. Wir können alle davon ausgehen, dass es das dann mit neuer Hardware war und lediglich noch weiterhin Spiele für diesen erscheinen werden.

Am 28. Juli soll das Gerät auf den Markt kommen und hat eine schlanke UVP von 149$, welche sich vermutlich auf 159€ in Deutschland festsetzen wird. Angesichts der Tatsache, dass der New 3DS XL derzeit für rund 189€ erhältlich ist, eine geringe Ersparnis, aber immerhin kann man dafür schon ein Spiel dazu holen, welches sonst nicht dabei wäre. Außerdem gehe ich mal davon aus, dass der Preis recht schnell fallen wird. Die 3DS-Familie ist am Ende ihres Lebenszyklus und da sind fallende Preise vollkommen normal. Im folgenden Video sieht man das Gerät mal in Bewegung, wer sich auch ein paar Bilder anschauen möchte, kann dies hier tun.

via Nintendo-Magazin

Ein Kommentar Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

  1. Sieht mal schick aus. Wäre definitv eine alternative gewesen, aber ich habe zum Glück die Majoras Mask Edition vom New 3DS-XL (das krampft ja echt) bekommen.

    Ich hoffe das Nintendo sich aber mehr auf die Switch Konzentriert.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.