Spotify: Eigene Musik in iOS-App einbinden

Mal ein kurzer Beitrag aus der Reihe. Wie den meisten bekannt sein dürfte, ist iOS etwas restriktiver was die Zugriffsrechte von Apps auf dem Smartphone angeht. So kann zum Beispiel nicht jede App auf die Dateien zugreifen, die auf dem Telefon liegen. Wer also eigene Musik auf dem Telefon hat, kann diese ausschließlich mit der Musik-App von Apple hören. Wer jetzt jedoch ein Spotify-Abo hat, möchte vielleicht nicht unbedingt mehrere Apps nutzen und würde seine gekaufte Musik gerne dort einbinden. Das geht tatsächlich, erfordert allerdings zusätzlich die Desktop-Anwendung von Spotify.

Spotify am Desktop kann nämlich problemlos auf die lokale Musik zugreifen und verwaltet diese innerhalb der Anwendung. Dazu hat man auf der linken Seite neben Songs, Alben, Künstler und Co auch den Punkt Lokale Dateien. Nutzt man die interne Musikbibliothek von Windows, ist hier direkt die eigene Musik zu sehen, nutzt man einen anderen Ordner, kann man allerdings auch problemlos in die Einstellungen gehen und diesen hinzufügen.

Spotify - Lokale Dateien hinzufuegen

Man kann der Desktop-Anwendung von Spotify beliebig viele Quellen für eigene Musik zuweisen.

Ist die Musik jetzt in der Desktop-Anwendung, kann man sie verwalten. Das bedeutet, dass sie auch in Playlists organisiert werden kann. Kleine Nebeninfo: In der Desktop-Anwendung kann man seine Playlists auch in Ordnern verwalten. Hierzu klickt man einfach rechts auf eine Playlist und klickt dann auf Ordner anlegen. So kann man seine lokalen Playlists auch nach Album oder Ähnlichem organisieren.

Nun erstellt man also einfach eine Playlist, packt die Musik dort rein und wechselt zu seinem iPhone oder iPad. Man beachte, dass sich die Desktop-Anwendung und die Smartphone-App im gleichen Netzwerk befinden müssen, bis die Musik übertragen wurde. Dort schaut man dann unter Bibliothek und dann auf Playlists und sucht dort die Playlist raus, welche man eben am Rechner erstellt hat. Hier gibt es jetzt zwei verschiedene Ansichten die auftreten können. Entweder die Playlist wird leer angezeigt oder man sieht die Liste aller Songs, welche allerdings ausgegraut dargestellt wird.

Spotify - Musik auf iPhone herunterladen

Letztere ist einfacher zu bedienen, da man hier einfach einen Schalter hat, um die Songs herunterzuladen. Diesen legt man um und der Download beginnt. Während des Downloads muss das iOS-Gerät zwingend im selben Netzwerk wie der Desktop-Rechner bleiben und die Desktop-Anwendung darf nicht geschlossen werden. Bei der anderen Ansicht muss man oben rechts auf die drei Punkte tippen und dann auf Herunterladen. Hier hat man leider nur eine sehr fehlerhafte Fortschrittsanzeige, aber es wird dennoch funktionieren.

Jetzt wartet man einfach bis der Download abgeschlossen ist und schon hat man die Musik auf seinem iPhone oder iPad direkt in Spotify und muss sich nicht mit anderen Apps rumschlagen. Das ist insbesondere praktisch, wenn Spotify mal wieder Alben entfernt, bzw. entfernen muss, die man aber selbst auch digital rumliegen hat. Die Verbindung mit der Desktop-App ist ab hier übrigens nicht mehr vonnöten, bis man wieder neue Musik übertragen möchte.

via Spotify-Forum

6 Kommentare Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

    • kiwiKaiser

      War mir auch nicht bekannt, bis mich meine Frau am Montag drauf angesprochen hat, weil ständig Alben die sie hört verschwinden. Es ist etwas umständlich, aber es funktioniert absolut problemlos.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0

Schreibe einen Kommentar

Dein Name und deine E-Mail-Adresse sind optional. Möchtest du anonym kommentieren, lass die beiden Felder einfach frei.