Verbesserungen für die Xbox 360 Abwärtskompatibilität auf der Xbox One X

Dass Microsoft viel Arbeit in die Abwärtskompatibilität der Xbox-Familie steckt, sollte mittlerweile jedem aufgefallen sein. Mittlerweile sind 470 Titel der Xbox 360 auf der Xbox One Familie spielbar und es kommen nach wie vor jeden Monat weitere dazu. Zusätzlich steckt Microsoft allerdings nochmal weitere Arbeit in bestimmte Titel, seitdem die Xbox One X auf dem Markt ist. Und hier hat man nun nochmal eine Schippe drauf gelegt.

xbox one x enhanced xbox 360

Wie oben erwähnt, ist die Liste der Abwärtskompatiblen Spiele lang, länger wurde aber auch die Liste der Spiele, die für die Xbox One X verbessert wurden, denn gestern kamen vier Spiele dazu, wodurch wir jetzt auf 11 sind. Mit The Witcher 2 hat man hier einen sehr prominenten Titel, der durchaus beeindruckende Ergebnisse hinlegen kann im Vergleich zu vorher. Denn Xbox 360 Spiele werden auf der Xbox One X mit 9-facher (In Worten: Neun) Auflösung wiedergegeben. Das bedeutet, dass ein Spiel mal eben in UHD (gerne auch 4K genannt) ausgegeben wird, wenn es auf der Xbox 360 nur in 720p (gerne auch HD ready genannt) verfügbar waren. Statt 921.600 Bildpunkten hat man also mal eben 8.294.400 Bildpunkte zur Verfügung und das macht einen enormen Unterschied.

Witcher 2 Xbox One X enhanced

Witcher 2 ist auf der Xbox One X jetzt deutlich schärfer…

Zusätzlich werden noch ein paar automatische Verbesserungen der Xbox One X angewendet, welche auch bei unoptimierten Xbox One Spielen Verwendung finden, wie zum Beispiel bessere Texturfilterung. Bis auf die neuen vier Spiele – Wozu auch Crackdown, Fable Anniversary und Forza Horizon zählen – war hiervon aber bisher nichts neu, nur beeindruckend genug, um es nochmal zu erwähnen.

Boost-Mode künftig für alle Xbox 360-Spiele?

Hier kommt ein kleines bisschen Spekulation von meiner Seite, denn Microsoft hat der Xbox One X eine neue Funktion für diese Emulation spendiert. Man kann zwischen der ursprünglichen Ausgabe und dem verbesserten Modus für die Xbox One X ab jetzt wechseln. Microsoft selbst sagt immer, dass diese Verbesserungen für die Xbox 360-Spiele komplett ohne Änderungen am Code möglich sind. Das bedeutet, dass in der Theorie jedes Xbox 360-Spiel dazu in der Lage wäre, in diesem Boost-Mode zu laufen. Allerdings muss Microsoft das eben testen, daher gibt es wohl bislang nur 11 Spiele, die das können.

Xbox One X Settings Screen shot 2

Auf der Xbox One X hat man die Wahl zwischen Grafik oder Leistung…

Mit dieser neuen Option gibt Microsoft allerdings die theoretische Möglichkeit frei, dass wir Gamer das selbst testen können. Sony macht ähnliches bei der PS4 mit Spielen, die nicht für die PS4 Pro verfügbar sind, hier kann man in den Einstellungen einen Boost-Mode festlegen, der bei herkömmlichen PS4-Titeln greift. Damit legt Sony die Verantwortung in die Hände der Spieler und diese können stabilere oder hübschere Spiele von Haus aus genießen. Wenn Microsoft dies jetzt für die Abwärtskompatibilität auch tut, erhöht man nicht nur drastisch die Bildqualität der 470 Spiele auf einen Schlag, sondern erhöht auch enorm den Nutzen der Xbox One X an sich. Also drücken wir einfach mal die Daumen, dass Microsoft das in Zukunft für alle Spiele freischaltet.

via Xbox Wire

2 Kommentare

  1. Sehr gut, das ein oder andere Spiel in neuen Kleidern würde ich durchaus auch noch mal gern spielen (aus dem aktuellen Nachschub bestimmt Fable & Forza, die fand ich schon auf der 360 klasse. Witcher kenne ich vom PC mit genialer Grafik, das bräuchte ich nicht zwingend am Fernseher).

    Die One X hat jetzt noch nicht so den super Kosten-/Nutzenfaktor für mich persönlich, und da das Geld nicht so locker sitzt, steht sie auch noch nicht hier.
    Da kommt der „Boost Mode“ mit seinen Möglichkeiten ja wie gerufen für Unentschlossene ^^
    Ich kenn das ähnlich auch noch von der PS2, da musste man dann immer testen, weil einige Spiele entweder die schnellere Ladezeit, oder die verbesserten Texturen einfach nicht mochten und strikt den Dienst verweigert haben.
    Da ich keine PS4 habe, hoffe ich mal, dass das 17, 18 Jahre später besser läuft als damals :D

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • Ich weiß nicht, ob ich mir Forza Horizon noch antun würde, wenn ich FH2 zuhause habe und FH3 schon mal gespielt habe. Das ist einfach eine Spielreihe, die von Anfang an so extrem gut war und mit jedem Teil nicht nur eine Schippe drauf legte, sondern eine ganze Baggerschaufel. Da fällt es einfach schwer zurück zu schauen. Aber Fable wollte ich sowieso nachholen und wenn es dann auch noch besser aussieht, freue ich mich noch mehr drauf.

      Nachvollziehbar. Die Leistung der One X wird nicht von allen Entwicklern gut genutzt, da ist der Nutzen definitiv nicht für jeden gegeben. Für mich war es einfach nur ein „Haben wollen“, welches mir die Scorpio Edition nach Hause holte :D

      Dadurch, dass die Abwärtskompatibilität von Microsoft ja zu 100% kuratiert ist, sehe ich da keine Probleme. Zu Beginn war es manchmal etwas holprig, aber das gibt es seit mindestens einem Jahr nicht mehr. Ich denke, dass dieser zusätzliche Boost Mode für die Xbox One X auch sorgfältig geprüft wird. Wobei ich ja wie erwähnt die Hoffnung habe, dass die Überprüfung an den Spieler weitergegeben wird. :D

      Auf diesen Kommentar antworten
      0

Weitere Kommentare sind auf diesem Blog nicht mehr möglich.