Skyrim Special Edition – Das wohl epischste Rollenspiel kommt auf die Xbox One und PS4

Dieser Beitrag wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Immer wenn jemand Skyrim sagt, fängt eine Debatte darüber an, ob es nun das beste Spiel von Bethesda sei, das Beste Spiel der Welt oder vielleicht doch eher das beste Spiel in diesem Universum. Meist einigt die Gruppe sich dann einfach geschlossen darauf, dass es das beste Spiel aller Zeiten sei. Ich hab meiner besseren Hälfte schon stundenlang dabei zuhören dürfen, wie sehr sie dieses Spiel liebt und was daran so großartig ist. Warum? Weil es mich nie gefesselt hat. Doch vielleicht bekommt es jetzt eine dritte Chance.

Skyrim Special Edition (3)

Neue Grafik, überarbeitete Engine. Skyrim für die aktuellen Konsolen sieht großartig aus.

Warum die Dritte? Kurz nachdem es raus kam, war es bei einem Cyber Monday auf Amazon im Angebot. Überall kostete es noch 60€, ich schoss es für etwas über 30€. Gespielt habe ich es 6 Stunden. Dann habe ich es mir irgendwann nochmal in einem Steam-Sale gekauft, denn ich war nie Konsolen-Spieler und dachte mir, dass ich es am PC sicherlich spielen werde. Und erneut, nach 6 Stunden verlor ich die Lust. Ich verstand den Hype dahinter, konnte ihn allerdings nicht teilen. So geht es mir bei Witcher 3 übrigens auch, nur habe ich es hier 14 Stunden versucht und kann plausibel erklären, warum ich es nicht gut finde. Bei Skyrim konnte ich das nie wirklich.

Wie dem auch sei, jetzt bin ich zu fast 100% Konsolenspieler und habe dank Fallout 4, Dragon Age: Inquisition und einigen anderen Spielen gelernt, lange zu zocken. Denn das war mein Problem. Nach 6 Stunden hatte man fast nichts erreicht. Für jemanden, der Gothic, Risen und World of Warcraft gewohnt war, war das nichts. Jetzt fühle ich mich seit einiger Zeit bereit, Skyrim zu spielen aber Bethesda hat mich davon abgehalten. Denn als sie Fallout 4 programmiert haben, haben sie auf der Xbox One geübt, indem sie Skyrim portiert haben. Das dürfte auch der Grund sein, warum Fallout 4 auf der Xbox One vergleichsweise mit den wenigsten Bugs auskommt.

Skyrim Special Edition – Für einige gratis

Auf jeden Fall hat Bethesda quasi Skyrim bereits komplett neu aufgelegt, um für Fallout 4 bereit zu sein und das hielt mich davon ab, es zu spielen. Ich wusste, die Arbeit lassen sie nicht einfach liegen und ich sollte Recht behalten. Auf der E3 haben sie neben vielen anderen Dingen auch die Skyrim Special Edition angekündigt. Neue Grafik, komplett überarbeitete Engine und neue Inhalte. Am 28.10.2016 soll es losgehen und da Bethesda seine Fans liebt, gehen die PC-Nutzer natürlich nicht leer aus. Wer Skyrim mit allen DLCs hat oder die Legendary Edition sein Eigen nennt, der bekommt die Remastered Version einfach gratis als Update. Das nenn ich Fanservice.

Kann man mal machen und ich find das richtig gut. Ich werde mir die Skyrim Special Edition auf jeden Fall ein drittes Mal zulegen und dieses Mal wird es gezockt. Achja, es sieht übrigens großartig aus. In folgendem Video könnt ihr ab Minute 03:06 einen kleinen Einblick erlangen. Alles davor ist Fallout-Kram aus dem letzten Beitrag, der allerdings auch sehenswert ist.

Skyrim Special Edition bei Amazon vorbestellen

Schreibe einen Kommentar

Dein Name und deine E-Mail-Adresse sind optional. Möchtest du anonym kommentieren, lass die beiden Felder einfach frei.