Touchpal Curve – Starke Swype Konkurrenz

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich bin ja seit Monaten zufriedener Benutzer der normalen Android-Tastatur (seit Gingerbread). Klar, sie ist verdammt gut und lässt an sich keine Wünsche offen. Oftmals probiere ich allerdings auch andere Tastaturen aus. Bei Android ja sehr leicht zu bewerkstelligen, also auch kein Hindernis. Ausprobiert habe ich schon viel. Im Gedächtnis sind mit Swype und SwiftKey geblieben. Ein Versuch beides zu vereinen ist TouchPal 4.8.

Wer Android kennt, kennt auch Swype und SwiftKey – zumindest meistens – denn beide Ansätze sind Genial. Swype ist eine ewige Beta, die es ermöglicht durch wischen zu schreiben. Man wischt über die passenden Buchstaben und das Wort kommt heraus. SwiftKey bleibt bei Tippen, gibt aber sinnvolle Vorschläge. SwiftKey lernt, was ich schreibe und schätzt dann, was das nächste Wort sein könnte. So können oft geschriebene Sätze mit wenigen »Klicks« geschrieben werden.

Ich habe bei SwiftKey immer das Swipen (wischen) vermisst. Konnte aber ohne leben. Die Vorschläge wurden manchmal aber verdammt absurd. Viel mehr habe ich aber bei Swype die Wortvorschläge vermisst. Ich habe mir immer gewünscht, beides zusammen zu haben. Das habe ich jetzt – eigentlich.

Denn TouchPal vereint beides mit der neuen Version 4.8. Die Swipe-Technologie heißt bei TouchPal einfach mal TouchPal Curve. Und funktioniert theoretisch besser als in Swype. Es gibt einige Vorteile, doch für mich bleibt es noch eine Beta, auch wenn es seit heute raus ist. Wirklich fertig ist TouchPal aber scheinbar nur für England. Denn weder das deutsche Tastatur-Layout, noch die deutschen Wortvorschläge sind wirklich brauchbar.

Im deutschen Tastatur-Layout fehlen für mich die Zahlen und zudem wichtige Sonderzeichen. Nur einige Satzzeichen gibt es, die sich leicht erreichen lassen, indem man kurz am Buchstaben runter wischt. Die Vorschläge sind teilweise so absurd, dass ich mich frage, welcher Junkie dieses Wörterbuch erstellt hat. Ich frage mich eh, warum nicht einfach auf das Standard-Wörterbuch zurückgegriffen wird. Ist für mich nahe liegender.

Ich komme aber irgendwie nicht von weg. Immer wieder schalte ich zwischendurch auf TouchPal um. Denn irgendwie gefällt es mir. Alleine schon das Design sieht super aus. Ich hoffe, dass die Unzulänglichkeiten im deutschen Sprachpaket behoben werden und ich bald TouchPal richtig nutzen kann. Nachgedacht wird ja definitiv, das sieht man alleine schon an der ß-Taste, welche das Swipen wesentlich einfacher macht, bei bestimmten Worten im Vergleich zu Swype. Im Englischen ist TouchPal übrigens bereits im Welten besser als Swype oder SwiftKey.

Hier noch ein kleines Poser-Video von TouchPal in dem sie zeigen wie toll sie doch sind :D

Zur TouchPal-Website
TouchPal im Android Market Deutsches Sprachpaket

Die Kommentare für diesen Beitrag wurden geschlossen. Das passiert automatisch nach einige Monate nachdem der Beitrag online ging. Außerdem schließen wir z.B. die Kommentare, wenn die Diskussion zu hitzig geführt wurde und der Autor des Beitrages dem keine Plattform mehr bieten wollte. Solltest du dennoch etwas mitteilen wollen, findest du mehrere Kontaktmöglichkeiten auf der Kontakt-Seite.