O2 Online im Kacheldesign

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich wurde gerade von einer Werbemail von O₂ genervt. Ich frage mich warum, denn Kunde bin ich dort nicht. Allerdings gab es für mich durchaus etwas Interessantes, denn eine überarbeitete Website wurde angesprochen und sowas interessiert mit ja immer sehr, besonders weil man sich oftmals darüber aufregen kann, was Alles falsch gemacht wurde. Beim Redesign von O₂ wurde ich allerdings positiv überrascht.

Was ich persönlich sofort schön finde ist, dass die komplette Breite des Browser sinnvoll(!) genutzt wird. Ein riesiger Slider im – an die Metro-Kacheln von Windows Phone 7 – Kachel-Design begrüßt einen mit Angeboten. Noch ein bisschen Pixelschubsen und es wäre nicht einmal nötig vertikal zu scrollen. Denn mehr als auf dem Screenshot kommt auch nicht mehr. Die wichtigsten Informationen sind im Slider zu finden, den man über Pfeile links und rechts bedient.

Mobile Website

Schön auch, dass an die mobilen Nutzer gedacht wurde. Wenn man o2online.de im Mobil-Browser aufruft, wird recht schnell eine mobile Version geladen, welche zu den wichtigsten Teilen der Website die Buttons hat. Schade sind hier allerdings die unsauberen Grafiken, welche verwendet wurden. Aber auch die Desktop-Seite wird angeboten, wenn man auf »Klassische Website« klickt. Für mich alleine schon ein Plus, weil dort Website und nicht Homepage steht. Und die klassische Website funktioniert dazu noch gut.

Wer jetzt gedacht hat, dass man den Slider nicht bedienen kann, hat falsch gedacht. Ebenso, wer gedacht hat, dass man die Pfeile nutzen muss. Denn diese gibt es in der mobilen Variante gar nicht erst. Der komplette Slider reagiert auf Toucheingaben. Man kann also so wischen, wie man es sich wünschen würde. Achso, wie beim Rest der Startseite, wurde auch beim Slider auf Flash verzichtet, was noch ein weiteres Plus ist.

Was mich hingegen stört, dass an vielen Stellen der Unterseiten unnötig Flash verwendet wird. Meist ohne ersichtlichen Grund oder Mehrwert. Ebenso sehen die Verläufe etwas unsauber aus. Man hat kleine Treppen und das hätte man vermeiden können. Im großen und Ganzen finde ich es allerdings ziemlich schick. Weiter so O₂!

Achso ja, so sah die O₂Online-Website übrigens früher aus:

2 Kommentare

    • Naja, hier wird ja nicht diskutiert. Leider. Allgemein, wird die Kommentarfunktion hier nur sehr spärlich verwendet.
      Werde es mir bei Gelegenheit mal durchlesen.