Minecraft 1.1 ist da

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Mal wieder ein bisschen was Anderes, es geht um Minecraft. Gerade eben habe ich durch Zufall mitbekommen, dass die Version 1.1 raus ist. Die Changelog zu kriegen war etwas schwer, da die Mojang-Website die Last des Updates mal wieder nicht aushält. Egal, das Update ist da, ich hab die Changelog und ich wünschte, dass das Update ein paar Tage vorher gekommen wäre, denn das hätte mir einen Haufen Arbeit erspart.

An sich hat sich bei Minecraft nicht viel getan, die Dinge die sich getan habe sind aber dann doch etwas größer. Zumindest zum Teil. So kann der Bogen jetzt endlich verzaubert werden, die Verläufe in den Übergangen der Biome sind besser (bzw. es gibt welche und es ist nicht mehr so abgehackt) und die Leitern haben keine Kollisionsbox mehr, was mich in Kürze sehr nerven dürfte, wenn ich das richtig interpretiere. Testen kann ich es derzeit leider nicht, da der Server mich nicht ran lässt.

Changelog

– Bow Enchantments
– Golden Apple recipe
– New language translations.
– Slightly smoothed color transitions between biomes
– Reduced brewing time to 20 seconds
– Added spawn eggs to creative (the colors of the eggs even look like the mobs)
– Added world type options (currently only super-flat and default)
– Removed collision box from ladders
– Sheep eat grass and regain their wool

Der auffälligste Punkt ist auf jeden Fall der kleine Button im Hauptmenü, der dazu gekommen ist. Denn es gibt Minecraft nun in gefühlten 100 Sprachen. Deutsch ist auch dabei. Dazu bekommen die Schafe wieder Wolle und fressen hohes Gras oder auch einfach nur die Grünfläche vom Dreckblock. Pro Mahlzeit regeneriert sich ein Block Wolle, maximal 3 kann das Schaf tragen.

Dazu kriegt man jetzt Äpfel, wenn man die Blätter von Bäumen zerstört. Man muss sie selbst zerstören, verschwinden lassen reicht nicht. Die Chance beträgt dabei zarte 0,5%. Im Creative Mode gibt es dazu noch Spawn-Eier, die man soweit ich weiß nicht im Survival Mode finden kann, mit denen man alle Mobs mal eben erscheinen lassen kann. Dazu gibt es Flachland für die Baumeister unter den Minecraftern.

Was ich gebraucht hätte war einer der vielen Bugfixes, denn in 1.0 war ein Bug, der mal eben 3 Chunks weit  (192 Felder) in jede Richtung alle verbundenen Powered Rails abdeckt. Yeey. Das ganze ist mir zwei Mal passiert und somit muss ich noch 768 Schienen neu setzen, was dann doch etwas nervig werden wird. Besonders da Powered Rails ja nicht gerade wenig Gold kosten.

Nunja, das Update ist da und wie immer gibt es ein Update-Video von Mojang, nachdem eine kleine Folge einer Minecraft-Serie folgt, die ganz witzig gemacht ist.

Minecraft updatet sich automatisch nach dem Login, sobald die Server die Last wieder aushalten. Falls die Server wieder stabil sind, könnt ihr auch die Mojang-Seite mit der Changelog nochmal besuchen:

Minecraft 1.1 Update – Mojang.com

Die Kommentare für diesen Beitrag wurden geschlossen. Das passiert automatisch nach einige Monate nachdem der Beitrag online ging. Außerdem schließen wir z.B. die Kommentare, wenn die Diskussion zu hitzig geführt wurde und der Autor des Beitrages dem keine Plattform mehr bieten wollte. Solltest du dennoch etwas mitteilen wollen, findest du mehrere Kontaktmöglichkeiten auf der Kontakt-Seite.