Angebliche Teilscreenshots vom Internet Explorer 12 aka Spartan aufgetaucht

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 3 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Microsoft entwickelt für Windows 10 einen neuen Browser. Das steht so fest, wie der Name des Systems. Nur welchen? Ist es wirklich ein komplett neuer Browser mit neuem Namen, welcher von null an neu entwickelt wurde? Fest steht als Rendering-Engine wird weiterhin Trident eingesetzt und JavaScript wird immer noch mit Chakra befeuert. Beides allerdings wie üblich weiter entwickelt. Jetzt sind Bilder aufgetaucht, welche den neuen Browser zeigen sollen.

Internet Explorer 12 Spartan

Ja, das sind tatsächlich die Bilder. Mehr gibt es bisher nicht. Die oberen beiden Bilder sind Fotos, welche geleaked sind und das untere ist ein Rendering von Neowin, wie es im fertigen Browser aussehen könnte. Also, was sehen wir?

Als erstes fällt auf, die Tabs sind jetzt oben. Das finde ich ehrlich gesagt schade, ich mochte den Ansatz, welcher seit dem IE9 dabei ist, dass die Tabs neben der Adressleiste sind. Schließlich nutze ich seit etwa einem halben Jahr den Internet Explorer als einzigen Browser. Das verschwendet weniger Platz und sieht einfach frischer aus. Jetzt beugt man sich eben dem Design der Konkurrenz und zieht an der Stelle gleich. Ein Schritt der nicht sein muss, wie ich finde. Desweiteren fallen weitere Buttons auf.

Neben der Adressleiste ist neben dem typischen Stern zum favorisieren der Seite ein neues Symbol. Es sieht aus, wie mehrere Linien, also kann man davon ausgehen, dass der Lesemodus, der von Windows Phone und von der Modern UI Version des Internet Explorers bekannt ist, endlich auf dem Desktop Einzug halten wird. Ich wünsche mir diesen ehrlich gesagt schon seit Ewigkeiten. Klar, es gibt Dienste wie Readability, aber ein eingebauter Dienst wäre weit angenehmer.

Was der Button unmittelbar daneben darstellen kann, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Daneben sieht man aber einen Teilen-Button, was ich persönlich sehr begrüße. Eine im Browser eingebaute Teilen-Funktion fehlt mir am Desktop schon lange. Und das obwohl es seit Jahren auf Smartphones der absolute Standard ist. Ich hoffe, Microsoft bietet hier die normale Windows-Schnittstelle an, sodass jeder Entwickler sich da einklinken kann.

Bisher sieht man noch viel freie Fläche, hier kommen vielleicht noch Buttons hinzu, wobei ich nicht wüsste, was ich mit noch mehr Buttons soll, aber das sehen wir ja dann. Spartan aka der Internet Explorer 12 oder wie auch immer der neue Browser aus dem Hause Microsoft genannt wird, wird voraussichtlich am 21. Januar auf einem großen Windows 10 Event präsentiert. Man darf gespannt sein. Mich als Webwentwickler und Internet Explorer Nutzer interessiert das Thema auf jeden Fall ungeheuerlich.

via redmonpie

Keine Kommentare

Weitere Kommentare sind auf diesem Blog nicht mehr möglich.