Techno Kitten Adventure – Wenn das LSD mal wieder knapp wird

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich finde ja prinzipiell erstmal Alles, was mit Katzen zu tun hat toll. Zumindest solange den Katzen nichts passiert. Ebenso finde ich die meisten Dinge, die mit Android zu tun haben toll. Ein Spiel, in dem eine Katze die Hauptrolle spielt – die mal nicht die Nyan Cat ist – kommt einem da gerade recht. Aber nunja, dieses Spiel ist wirklich mehr als absurd, abgefahren und einfach nur absolut seltsam. Die Leser, die regelmäßig LSD kennen, werden Ähnliches wohl des Öfteren sehen und daher wird es ihnen vertraut vor kommt, für alle Anderen bleibt ein fröhliches WTF zum Freitag.

Ja, das ist in der Tat der Startbildschirm vom Spiel. Hinter Opshunz verbergen sich übrigens die Optionen. Wenn man den Sound am Gerät an hat, wird man schon mitbekommen, wohin die Reise geht. Farben und Musik erinnern etwas an Zeiten, an denen man vielleicht Aspirin auf der Love Parade gekauft hat, die die Welt etwas bunter gemacht haben. Das Spiel hat übrigens tatsächlich einen Spaßfaktor :D

Im Spiel selbst geht es darum mit einer Katze durch eine mehr als bunte Welt zu fliegen, in der pinke Einhörner und Narwale durch das Bild springen. Dazu blinkende Farben und Sterne die von oben herab regnen. Oh man das klingt schon so absurd, wenn man es schreibt. Ernsthaft ladet es euch mal runter und spielt es, es lohnt sich wirklich. Man startet übrigens mit einer Katze, kann aber noch 2 weitere freischalten, die man dann auch spielen kann. Ähm ja. Butterly Kitteh und Dream Kitteh.

Nachdem ich nun während des Schreibens die ganze Zeit den Kopf schütteln muss, hier der Link zum Spiel im Android Market.

Techno Kitten Adventure im Android Market

Die Kommentare für diesen Beitrag wurden geschlossen. Das passiert automatisch nach einige Monate nachdem der Beitrag online ging. Außerdem schließen wir z.B. die Kommentare, wenn die Diskussion zu hitzig geführt wurde und der Autor des Beitrages dem keine Plattform mehr bieten wollte. Solltest du dennoch etwas mitteilen wollen, findest du mehrere Kontaktmöglichkeiten auf der Kontakt-Seite.