Microsoft Lumia 640 und Lumia 640 XL offiziell vorgestellt

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 7 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Und noch ein Low-End Gerät. Microsoft hat wie erwartet heute auf dem Mobile World Congress das Lumia 640 und das Lumia 640 XL vorgestellt. Das 640 ist wie der Name bereits sagt der Nachfolger vom Lumia 630 und das 640 XL ist der offizielle Nachfolger des Lumia 1320. Damit schafft man endlich mal eine klarere Namensstruktur und man kann gespannt sein, ob der Nachfolger des Nokia Lumia 1520 später auch einfach mit 940 XL betitelt wird. Wie dem auch sei, Microsoft schafft mit dem Lumia 640 wieder das, was sie am besten können – Verwirrung stiften.

Microsoft Lumia 640

Das Lumia 640 kommt als Nachfolger des Lumia 630 etwas größer daher. Man stockt von 4,5″ mal eben auf 5 Zoll auf, stockt dafür aber auf 720p für die Auflösung auf. Das 640 XL hat dieselbe Auflösung, dafür aber ein 5,7″ großes Display – Das Lumia 1320 hatte noch 6″. Die Kamera auf der Rückseite des 640 kommt mit 8 Megapixeln daher, die Frontkamera hat einen 1 Megapixel Weitwinkel bekommen. Im 640 XL hingegen hat man 13 Megapixel mit Zeiss-Optik und 5 Megapixel vorne. Auf Pure View müssen beide Einsteiger logischerweise verzichten.

Ansonsten sind die Spezifikationen typische Mittelklasse. 1,2GHz Snapdragon 400, der auch im Lumia 735 und Lumia 830 verbaut ist und 1GB RAM. 8GB interner Speicher, der sich bei Bedarf um 128GB per SD-Karte upgraden lassen kann und ein großer 2.500 mAh Akku für das Lumia 640 und 3.000 mAh für das 640 XL. Von kabellosem Laden liest man leider nichts, ich hoffe das wurde nur vergessen zu erwähnen. Nette Specs, die sogar die des Lumia 735 in einigen Punkten übertreffen, so wünscht man es sich von der nachfolgenden Generation. Allerdings zeigt Microsoft auch hier direkt wieder, das es sich nicht mehr lohnt, Geräte unterhalb der 700er-Marke zu kaufen, bis das 640 am 16. April auf den Markt kommt. Vorbestellen kann man das Lumia 640 bereits im Microsoft Store.

Preislich siedelt sich die UVP für das Lumia 640 in der 3G-Dual-SIM Variante bei 159€ an, die LTE-Single-SIM Variante kommt für 179€ daher. Das Lumia 640 XL kommt in der 3G-Dual-SIM Variante für 219€ UVP. Bei beiden Geräten durchaus gerechtfertigte Preise, insbesondere da man davon ausgehen kann, dass es bereits zum Start unterhalb der UVP liegen dürfte.

lumia_640_settings_gdr2[1]

Der verwirrende Teil? Eigentlich sollte die x40-Reihe für Windows 10 reserviert sein. Man sieht hier also eigentlich ein Lumia 639 und ein Lumia 1330. Allerdings ist hier drauf auch nicht Windows Phone 8.1 Update 1 installiert, sondern Update 2, was bisher unbekannte Änderungen mitbringt. Auffällig ist hier allerdings ein sortiertes Einstellungsmenü, welches mir weit besser gefällt, als das aus Windows Phone 10.

Auch verwirrend an der Stelle ist, dass das Lumia 640, welches ja die selben technischen Spezifikationen hat, wie das Lumia 735 das vollständige Denim-Update bekommt. Also auch alle Kamera-Funktionen. Diese sind bisher nur dem Lumia 830 und dem 930 gegönnt worden. Warum also bekommt das 640 diese Funktionen und ich mit meinem Lumia 735 muss noch immer 5-7 Sekunden warten, bis die Kamera startet oder auf die schlechtere Windows-Kamera zugreifen? Die Taktik von Microsoft ist mir hier nicht ganz klar.

Wie dem auch sei, das Gerät wird auf jeden Fall auf Windows 10 upgradebar sein, genauso wie alle Windows Phones, welche derzeit mit 8.1 laufen. Allerdings wird je nach technischen Spezifikationen der Funktionsumfang logischerweise variieren. Man darf gespannt sein.

Quelle Lumia Conversions Lumia 640 & 640 XL

Die Kommentare für diesen Beitrag wurden geschlossen. Das passiert automatisch nach einige Monate nachdem der Beitrag online ging. Außerdem schließen wir z.B. die Kommentare, wenn die Diskussion zu hitzig geführt wurde und der Autor des Beitrages dem keine Plattform mehr bieten wollte. Solltest du dennoch etwas mitteilen wollen, findest du mehrere Kontaktmöglichkeiten auf der Kontakt-Seite.