Sind wir schon da? Sind wir schon da!? SIND WIR SCHON DA!?

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Es ist kein Geheimnis, dass Microsoft ein Insider Preview Programm für Windows 10 gestartet hat. Am PC erntet das auch recht viel positives Feedback. Klar einige Spezialisten halten sich für Super-Menschen und denken sie könnten alles besser und wüssten alles besser, doch das ist der kleinere Teil. Beim Insider Programm für Windows 10 Mobile sieht es allerdings komplett anders aus. Gibt es bei Windows 10 noch massenweise positives und/oder hilfreiches Feedback, wird bei Windows 10 Mobile fast nur noch gejammert.

Windows 10 Mobile Preview

Seit spätestens Dienstag ist bekannt, dass Windows 10 Mobile im Dezember kommt, also in zwei Monaten. Der Grund? Es ist eben erst im Dezember fertig. Das Preview-Programm läuft aber weiterhin. Ich bin selbst Entwickler und weiß, wie ich von kompletter Baustelle zu fertigem Produkt in einem Arbeitstag kommen kann (Natürlich nicht in der Größenordnung von Windows), da sind zwei Monate einfach mal mehr als genug Zeit, um das gesamte Konstrukt fertig zu stellen. Das muss man sich mal vorstellen. Zwei komplette Monate arbeitet ein Team noch an der Fertigstellung des Systems, welches jetzt schon recht rund läuft aber eben noch einige nervige Bugs hat.

Man muss aber auch bedenken, dass die letzte Version, die für die Tester bereitgestellt wurde, ein ganzes Stück älter ist als das, was intern schon längst der Fall ist. Ich habe die Windows 10 Mobile Preview auf meinem Lumia 735 selbst getestet und konnte fast keine Bugs feststellen. Lediglich die Geschwindigkeit war eben etwas schwach. Der große Bug kam dann, als ich es zurücksetzen wollte, weil ich eben ein schnelleres System wollte. Mein Lumia 735 kommt aus Italien, warum weiß nur Notebooksbilliger.de selbst. Problem also, das Gerät wird als italienisch erkannt und ich kann das nur bedingt ändern. Heißt in erster Linie, ich muss auf Cortana verzichten. Aber auch Congstar kann sich nicht einwählen, es sei denn ich aktivieren Roaming.

Typische Probleme mit der Windows Preview. Hat nicht jeder aber einige. (via Twitter)

Typische Probleme mit der Windows Preview. Hat nicht jeder aber einige. (via Twitter)

Es ist eine Baustelle. Windows 10 Mobile ist derzeit in keinster Weise für den normalen User für den Alltag gedacht und das scheinen einige nicht zu verstehen. Bei manchen habe ich das Gefühl, sie würden auch zu einer Baustelle eines Gebäudes, welches in 2 Monaten fertig sein soll, gehen und die Bauarbeiter anschreien, warum der Aufzug noch nicht funktioniert oder warum die Türen noch nicht richtig schließen. Die Antwort ist einfach: Weil das Gebäude noch nicht fertig ist, muss es aber auch nicht, denn der Fertigstellungstermin ist im Dezember. Und exakt so verhält es sich derzeit mit Windows 10 Mobile.

Ich kann verstehen, dass man gefrustet ist, dass es so lange dauert. Microsoft hätte sich sicher auch gewünscht, dass alles zeitgleich mit der Desktop-Version fertig wird, aber nicht mal die ist bis heute fertig. Microsoft hat den gleichen Fehler gemacht, den so viele Entwickler machen. Sie haben sich selbst ein Datum gesetzt, wann es fertig sein muss und dieses publiziert. Das ist der Tod für ein Projekt dieser Größenordnung. Jeder andere, der etwas wie Windows 10 abgeliefert hat, wäre untergegangen. Problem hier ist allerdings jetzt, jeder hat erwartet, dass Windows 10 für alle zeitgleich fertig wird. Es ist ja schließlich »One Windows«, aber das wurde von den Nutzern nicht nur zu mindestens 100% falsch aufgefasst, Microsoft hat sich auch nie die Mühe gemacht, das aufzuklären.

Aber Android und iOS hatten keine so lange Preview!

Erinnert ihr euch an die schlechte Metapher mit dem Gebäude? Lasst mich die mal weiter führen und noch schlechter machen. Windows 10 Mobile ist in der Hinsicht leider nicht mit Android und iOS zu vergleichen. Bei iOS wurde ein neuer Flügel an die Luxusvilla angebaut. Das restlichen Gebäude ist derweil benutzbar. Klar hier und da fällt mal der Strom aus, weil ein Bauarbeiter ein Kabel durchtrennt hat, an welchem er nichts hätte anfassen dürfen, aber das Gebäude ist benutzbar. Und es geht einfach auch sehr viel schneller, mal eben einen Flügel anzubauen.

Bei Android hat man ein sehr seltsames Konstrukt, welches die meisten wohl als moderne Kunst bezeichnen würden. Großer Vorteil davon? Es ist modular. Ist es seit sehr vielen Jahren. Man muss kaum das System anfassen, um größere Änderungen zu machen. Allerdings wird es dadurch auch nicht unbedingt schneller. Mächtig, leicht erweiterbar, aber eben langsam. Dafür geht es sehr schnell, dort mehr Funktionalität rein zu prügeln

Und jetzt kommt Microsoft. Sie versuchen da irgendwie eine modulare Villa zu bauen und eigentlich war Windows Phone 8 eher ein Ferienhaus. Schnell gebastelt und dann ein bisschen mit 8.1 erweitert. Windows 10 Mobile behält aber bestenfalls die Tapete. Der Rest wurde abgerissen und neu gebaut. Deswegen fehlen so viele Funktionen, die Windows Phone vorher konnte. Aber ich würde auch keine funktionsfähige Dusche einbauen, wenn das Gebäude noch zwei Monate Zeit hat, ein funktionsfähiges Klo und Waschbecken reicht doch erstmal. Soll ja eh keiner drin wohnen, nur mal vorbei kommen und es sich ansehen.

Wir haben also eine Villa, die bereits als Villa geplant wurde, als nur das Wohnzimmer stand (iOS), ein seltsames Konstrukt, welches alles Mögliche beinhaltet aber niemals einen Bauplan hatte (Android) und ein Gebäude, welches zwei Mal abgerissen und neu aufgebaut wurde (Windows Phone 7 und 8, woraus jetzt 10 wird). Im Grunde kann man es nicht vergleichen. Besonders da iOS 9 und Android Marshmallow nichts anderes als Produktpflege sind. Sie sind kleinere Erweiterungen im Gegensatz zu Windows 10, was neu gebaut wird.

Aber ich will es JETZT haben!

Meint ihr ich nicht? Das Lumia 950 ist so ziemlich das Gerät, auf das ich gewartet habe. Das einzige was mich stört sind die Software-Buttons, aber das ist eine andere Geschichte. Dadurch dass Windows 10 Mobile so extrem unfertig ist, muss ich auch noch 2 Monate warten. 2 Monate in denen iOS 9 und Android Marshmallow längst fertig sind. Längst beim Kunden sind. Microsoft macht das nicht, um euch zu ärgern. Sie haben sich einfach brutal verschätzt und zu wenige Ressourcen eingesetzt. Dazu noch das Preview-Programm, was alles extrem verlangsamt. Microsoft tut sich mit dem Ganzen selbst keinen Gefallen.

Wer Windows 10 Mobile jetzt haben will, kann es auf seinem Gerät testen. Ich rate davon ab und bevor ihr nichts anderes in diesem Blog dazu lest, rate ich persönlich auch weiterhin davon ab (Ebenso bei der Xbox Windows 10 Preview). Wenn ihr es testet, seid euch bewusst, dass ihr Fehler haben werdet. Manche nerven, manche sind ok und manche werden euch dazu bringen zu hoffen, dass eurer Telefon stabil genug ist, nachdem ihr es an die Wand geworfen habt.

Ich will nicht alles schön reden. Im Gegenteil, das was Microsoft mit Windows 10 Mobile macht, ist Mist. Nicht, dass sie es entwickeln und wie es sich entwickelt, das finde ich mittlerweile weitestgehend gut. Aber die Art WIE sie es entwickeln. Zu langsam und öffentlich. Das Preview-Programm hätte niemals so früh starten dürfen. Wenn überhaupt dürfte es mit der nächsten Build starten, denn der traue ich zu, einigermaßen stabil zu sein. Ich will es nicht schön reden, ich sehe es nur deutlich weniger emotional als die meisten. Vielleicht hab ich die Geduld durch Google, 5 Jahre Android härten einen ab. 2 Jahre Windows Phone härten einen ebenso ab.

Ich kann jedem nur raten: Seid etwas geduldiger. Wenn ihr Fehler findet, meldet sie per Feedback-App. Ich hab oft genug gehört, dass Leute denken, das liest eh keiner, das ist unwichtig. Aber wenn ihr Kritik äußert und sie twittert, auf Facebook postet oder euren Freunden erzählt, erreicht sie Microsoft nicht und das muss sie.

Abschließend bleibt nur noch zu sagen: Eine Preview ist eine Preview ist eine Preview ist eine Preview.

Ein Kommentar

  1. Es ist jetzt Ende Januar 2016 und wir sind immer noch nicht da. Am 12. Februar 2015 erschien die „first build of Windows 10 Technical Preview for Phones“ (https://blogs.windows.com/windowsexperience/2015/02/12/announcing-the-first-build-of-windows-10-technical-preview-for-phones-2/). Am 15. Mai 2015 hieß es:“For phones, Windows 10 will arrive later this year – both on new devices and also upgrades for existing Windows Phone 8.1 devices.“ (https://blogs.windows.com/windowsexperience/2015/05/14/windows-10-insider-preview-build-10080-for-phone-now-available/). 2015 ist seit einem Monat vorbei und zu „upgrades for existing Windows Phone 8.1 devices“ heißt es immer noch nur „coming soon“. Außerdem endet der Support für Windows 10 Mobile schon am 09.01.2018 (https://support.microsoft.com/de-de/lifecycle/search?sort=PN&alpha=windows%2010%20mobile&Filter=FilterNO), also in weniger als zwei Jahren. Microsoft muss das Smartphone-Geschäft danach wohl einstellen, sie arbeiten schon jetzt nur halbherzig daran und erwecken nicht den Eindruck, dass es ihnen ernst ist, hier noch etwas Brauchbares auf die Beine zu stellen.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Weitere Kommentare sind auf diesem Blog nicht mehr möglich.