Facebook – Neue Privatsphäreeinstellungen

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 9 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

An meinem Beitrag über das Verstecken von Pinnwandeinträgen sehe ich sehr deutlich, wie wichtig das für einige Menschen doch ist. Einer meiner am häufigsten besuchten Beiträge. Das starke Interesse an diesem Beitrag wird allerdings in Kürze stark nachlassen, denn Facebook hat sich etwas von Google+ inspirieren lassen und übernimmt ein paar der Möglichkeiten von dort.

Facebook Logo

Facebook hat also ein paar neue Dinge vorgestellt. Für mich jetzt erstmal das Wichtigste, die Privatsphäre-Einstellungen für die einzelnen Beiträge. Wie das letztendlich genau gelöst sein wird, ist leider nicht ganz ersichtlich aus dem paar Screenshots, die ich habe, es sieht allerdings schon mal nicht so intuitiv aus wie bei Google+ was ich persönlich schade finde. Wenn man sich schon inspirieren lässt, dann doch bitte richtig.

An sich ändert sich an diesem Punkt gar nicht so viel, es wird nur deutlicher, dass man es überhaupt nutzen kann, so habe ich es zumindest verstanden. Die Statusbox wird etwas verändert, wie man im oberen Screenshot sehen kann. Die Funktionen sind: 1. Jemanden markieren 2. Den Standort hinzufügen und 3. die Sichtbarkeit einschränken. Wenn man Letzteres anklickt, sieht es so aus:

Also nicht großartig anders als jetzt auch schon, nur eben verständlicher. Der Punkt »Alle« wird übrigens in »Öffentlich« umbenannt, was ich etwas irreführend finde. Denn der Beitrag soll keineswegs öffentlich gepostet werden, sondern bleibt so, wie ihr es in den Profileinstellungen haltet. Nur, wenn ihr eingestellt habt, dass eure Pinnwand öffentlich ist, wird das auch denjenigen angezeigt. Mich würde persönlich interessieren, ob man diese Einstellungen dann auch endlich auf der mobilen Seite treffen kann. Dazu habe ich leider nichts gefunden.

Die Profileinstellungen wurden übrigens auch überarbeitet. Hier hat man sich auch bei Google+ bedient. (Nur so nebenbei, ich finde das keineswegs schlecht. Google+ hat die besten Privatsphäre-Einstellungen, die ich kenne. Ich würde mich freuen, wenn das überall so wäre). Man kann nun neben jeden Punkt direkt sagen, wer was sehen darf.

Was mir persönlich bei beiden Einstellungen fehlt ist der Punkt »Freunde von Freunden«. Ich gebe so einige Information an Freundesfreunde frei, welche ich allerdings nicht Public machen würde. Klar, Freunde von Freunden sind eigentlich quasi Public aber dennoch, fühle ich mich so wohler.

Zu guter Letzt noch eine Sache zur Fotomarkierung. Interessiert mich persönlich weniger, da ich eh nie markiert werde. Klar, ich lasse es nicht zu, dass jemand ungefragt Fotos von mir macht. Die Fotomarkierung wird nicht mehr direkt freigegeben. Wenn also euer Chef eure Pinnwand sieht und dann ihr dann auf einmal auf einem Foto markiert werdet, auf dem ihr das Firmenschild klaut, sieht er das nicht mehr sofort, sondern nur, wenn ihr es auch wirklich zulasst.

Wenn ihr markiert wurdet, könnt ihr nun zwischen 3 Optionen wählen, wenn ihr die Markierung nicht wollt. 1. Ist lediglich die Markierung entfernen, was in den meisten Fällen ausreicht. 2. Gibt euch die Möglichkeit, die Person direkt zu kontaktieren, damit sie das Foto entfernt. 3. Ist dann doch etwas radikaler. Damit wird das Gegenüber einfach mal so eben geblockt.

Ich hätte mir noch eine 4. Option gewünscht, bei der man die einzelne Person dafür blockieren kann, dass sie einen künftig erneut markieren kann. Aber naja, man kann nicht Alles haben.

Alles in Allem also eine tolle neue Funktionen für Facebooker. Ändern allerdings für mich nichts daran, dass ich mich dort immer unwohler fühle und sämtliche Apps auf meinem Desire gelöscht habe, die damit zu tun haben. Ich für meinen Fall warte nur noch auf wenige Leute bei Google+, dann werde ich den Facebook-Tab ein für alle Mal schließen. Mein Account bleibt nur erhalten, damit ich auch weiterhin drüber bloggen kann.

(via)

2 Kommentare

  1. Leider geht das jetzt nicht mehr die pinnwand bleibt offen echt sch….e