Zelda für die Wii U wohl doch nicht 2015

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich bin Zelda-Fan. Das dürfte hier nicht nur durch den Button in der oberen Leiste auffallen, der euch an den Seitenanfang bringt (Geheimtipp: Es ist ein Triforce :D). Meine Follower bei Facebook, Instagram und Twitter, haben sicherlich auch mitbekommen, was ich mit meinem Arm gemacht habe :D Wie dem auch sei, ich freu mich auf das neue Zelda für die Wii U. Nun hat Eiji Aonuma, der Godfather of Zelda, in einem Video erklärt, dass die Vorfreude wohl noch etwas halten muss.

Zelda für die Wii U — Im Bild: Der neue Link

Generell nichts dramatisches, Eiji Aonuma erklärt im Video, dass sie sich neuer Möglichkeiten in der Entwicklung bewusst geworden sind. Kurz: Man habe vermutlich eine Möglichkeit gefunden, die doch recht schwache Hardware der Wii U noch besser auszunutzen. Oder die Gerüchte stimmen und Nintendo will einen neuen Controller mit einer anderen Art der Steuerung rausbringen und dieser wird in Zelda für die Wii U unterstützt. Hier kann man nur hoffen, dass die Steuerung dann nicht so schrecklich ist wie in Twilight Princess.

Zu diesem Zeitpunkt kann man nur spekulieren, fest steht nur, dass das neue Zelda für die Wii U leider nicht auf der diesjährigen E3 präsentiert wird und auch nicht gegen Ende des Jahres zum Weihnachtsgeschäft in den Läden zu haben sein wird. Ich kann durchaus damit leben, ich warte lieber länger und hab dann was Gutes, als sofort Ergebnisse zu sehen und dann unzählige Patches zu benötigen, damit das Spiel gescheit läuft, wenn es denn überhaupt irgendwann gut läuft. *hust* EA *hust*

Zelda für die Wii U wird kommen. Und es wird großartig aussehen. Das wissen wir bisher. Nur 2015 wird es allem Anschein nach nichts mehr und auch wenn ich auf Twitter schon einige gesehen habe, die sich ordentlich darüber auslassen, nehme ich es entspannt. Ich bin es gewohnt zu warten. Und aus Entwicklersicht kann ich es verstehen, wenn sich ein Release verzögert, weil man neue Techniken gelernt oder gefunden hat oder man einfach eine neue großartige Idee hatte, die den kompletten Release einer Software oder Website nach hinten schiebt. Also nehmt es gelassen. Es gibt mehr als genug Zelda-Teile die es sich lohnt nachzuholen oder nochmal zu spielen. Ich bin derzeit zum Beispiel mit Link between Worlds beschäftigt. Hier mal das Video:

Zelda Entwickungs-Update vom 27.03.2015

Und wer sich nochmal den Trailer zu Zelda für die Wii U ansehen möchte, kriegt ihn hier nochmal eingebunden. Den Beitrag dazu findet ihr hier.

Entwickler Interview – Zelda (Wii U)

via twitter

Schreibe einen Kommentar

Dein Name und deine E-Mail-Adresse sind optional. Möchtest du anonym kommentieren, lass die beiden Felder einfach frei.