Starter Pokémon für Pokémon Sonne und Mond enthüllt

Während man für Smartphones noch an Pokémon GO arbeitet, ist man bei Nintendo auch fleißig dabei zum 20 Jährigen Jubiläum von Pokémon zwei neue Editionen raus zu bringen. Sonne und Mond. Hierfür wurden heute nun endlich sowohl die 3 neuen Starter gezeigt, als auch der Release-Termin und die beiden legendären Pokémon, welche die Schachtel zieren werden. Wie üblich wird es wieder Feuer, Wasser und Pflanze geben und auch mit dem Trend der chinesischen Sternbilder wird weiter gemacht.

Pokemon Sonne und Mond

Am 23. November erscheinen die beiden neuen Pokémon-Editionen – Sonne und Mond – in Deutschland für den Nintendo 3DS

Wer nicht weiß, was ich meine: Jeder Feuer-Starter ist einem chinesischen Sternbild nachempfunden. Glumanda war ein Drache. Feurigel eine Ratte. Flemmli ein Hahn. Floink ein Schwein. Panflam ein Affe. Fynx ein Hund. Die 7. Generation wird eine Katze (bzw. Tiger), welche den Namen Flamiau trägt. Der Pflanzen-Starter ist gleichzeitig auch ein Flug-Pokémon und heißt Bauz und mit Robball hat man den Wasserstarter. So sehen sie aus:

Starter Pokémon Sun and Moon

Die drei Starter-Pokémon aus Sonne und Mond. Von Links: Bauz, Flamiau und Robball

Definitiv nicht die schönsten Starter, aber die Endentwicklung ist in meinen Augen eh wichtiger und die wird man demnächst sicherlich auch noch sehen. Auf jeden Fall freue ich mich, dass endlich auch mal ein Katzenstarter dabei ist, darauf warte ich schon eine Weile. Mindestens seitdem ich weiß, dass die Feuer-Starter immer ein chinesisches Sternbild widerspiegeln. Zu den beiden legendären Pokémon wurde noch nichts gesagt, aber ich bin auf jeden Fall gespannt, welchen Typ sie haben. Bei dem Pokémon von Mond würde ich auf Unlicht tippen, da es allerdings keinen Licht-Typ gibt, muss es entweder Fee oder Feuer sein. Oder man führt Licht ein, wäre eh lange überfällig.

Anyway, hier das Video zur Vorstellung:

Hier mal noch die Texte aus der Pressemitteilung zu den drei neuen Starter-Pokémon aus Sonne und Mond:

Bauz

Pokemon Bauz

Kategorie: Laubflügel
Größe: 0,3 m
Gewicht: 1,5 kg
Typen: Pflanze + Flug
Bereits erlernte Attacke: Blattwerk

Das erste potenzielle Partner-Pokémon ist das sehr anpassungsfähige Laubflügel-Pokémon Bauz. Dieses Pokémon gleitet lautlos durch die Lüfte und nähert sich so unbemerkt seinem Gegner. Es kann Feinde mit heftigen Tritten überrumpeln oder sie aus der Distanz mit messerscharfen Blättern angreifen, die Teil seines Gefieders sind. Bauz behält seine Umgebung stets im Blick, indem es seinen Kopf um 180 Grad dreht und so direkt hinter sich blickt. Im Kampf wendet es sich auf diese Weise seinem Trainer zu, um Anweisungen zu erhalten.

Flamiau

Pokemon Flamiau

Kategorie: Feuerkatze
Größe: 0,4 m
Gewicht: 4,3 kg
Typ: Feuer
Bereits erlernte Attacke: Glut

Dein nächstes mögliches Starter-Pokémon ist Flamiau, ein Pokémon der Kategorie Feuerkatze, das immer einen kühlen Kopf bewahrt. Flamiaus Fell ist reich an leicht entflammbaren Ölen. Wenn es sich pflegt, indem es sein Fell ableckt, stellt es mit den losen Haaren Bälle her. Diese dienen ihm dann als Brennstoff für Feuerbälle, mit denen es angreift. Wenn Flamiau sein altes Fell ablegt, verbrennt dieses lichterloh.

Robball

Pokemon Robball

Kategorie: Seehund
Größe: 0,4 m
Gewicht: 7,5 kg
Typ: Wasser
Bereits erlernte Attacke: Aquaknarre

Als Drittes steht das akrobatische Seehund-Pokémon Robball zur Wahl. Robball kann Wasserblasen aus seiner Nase ausstoßen und sie im Kampf für verschiedene Strategien und Attacken verwenden. Es bewegt sich im Wasser besser fort als an Land und erreicht beim Schwimmen Geschwindigkeiten von über 40 km/h. An Land weiß es die Elastizität seiner Blasen einzusetzen, um akrobatische Kunststücke und Sprünge zu vollführen.

2 Kommentare Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

  1. Die 3 neuen Pokémons sehen ja allerliebst aus. :)
    Am besten aber gefällt mir Bauz, sieht aus wie eine kleine Eule.

    Gibt es unter den Pokémons auch ein chinesisches Sternbild – Schlange? Weil das wärst du.
    Björn: ist Fynx – der Hund
    Staudi: ist Glumanda – der Drache
    Mum: ist Panflam – der Affe

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • kiwiKaiser

      Schlange gibt es bisher noch nicht. Hatte oben ja alle aufgeführt, welche es bereits gibt. Die restlichen kommen aber ziemlich sicher auch noch. Pokémon ist ja auch heute noch sehr beliebt, da denke ich, das geht noch ein paar Jahre weiter :)

      Auf diesen Kommentar antworten
      0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.