Legendäre Pokémon offiziell für Pokémon GO angekündigt

Es ist eine Weile her, dass ich über Pokémon GO geschrieben habe. Das große Geburtsagsevent scheint mir allerdings ein guter Anlass dafür. Insbesondere weil im Zuge des Events auch endlich die legendären Pokémon ins Spiel integriert werden. Einen Dämpfer gibt es allerdings, das schon mal vorweg.

pokemon-go-legendary-raids

Legendäre Pokémon in Pokémon GO: Auch Lugia und Ho-Oh sind mit von der Partie…

Am 22. Juli wird es ein großes Event im Grant Park in Chicago geben, bei dem das erste legendäre Pokémon enthüllt werden soll. Hierzu müssen allerdings alle zusammen arbeiten, denn in einem bestimmten Zeitraum muss eine bestimmte Gesamtmenge an Pokémon gefangen werden. Ich persönlich würde einfach mal behaupten, bei den vielen Millionen täglichen Spielern sollte das kein Problem sein. Aber das sehen wir, wenn die Zahlen da sind. Sofern das auf jeden Fall geschafft wurde, taucht das erste legendäre Pokémon auf.

Nun müssen alle Anwesenden im Grant Park in Chicago nur noch dieses Pokémon besiegen und in dem Moment werden legendäre Pokémon weltweit freigeschaltet. Besiegen? Genau, denn man nimmt für die legendären Pokémon wie Arktos, Zapdos und Lavados natürlich eine erst kürzlich in Pokémon GO integrierte Funktion. Die legendären Pokémon tauchen nicht einfach auf, sie kündigen sich vorher deutlich an, in Raids.

Bei Raids müssen sich mehrere Spieler zusammen finden und ein Pokémon gemeinsam angreifen. Das kann unter Umständen recht schwierig sein, denn diese Pokémon haben eine lächerlich hohe Stärke und allein sieht man generell sehr alt gegen die meisten Raids aus. Das dürfte bei den legendären Raids in Pokémon GO nicht anders sein, vermutlich sogar noch sehr viel härter. Hat man im Raid das Pokémon besiegt, kann man dieses danach fangen, allerdings nur mit speziellen Pokébällen. Wer schon mal einen Raid mitgemacht hat, wird wissen was ich meine.

Hat man dann eines der legendären Pokémon gefangen, kann man sich freuen – bis man seinen neuen Freund anderen präsentieren möchte. Denn in Arenen können legendäre Pokémon nicht kämpfen. Einerseits verständlich, da sonst auf einmal alle Arenen nur noch mit legendären Pokémon bestückt sind, dennoch extrem schade. Hier fände ich es deutlich sinnvoller, wenn jede Arena einfach nur maximal ein legendäres Pokémon beinhalten könnte.

Nichtsdestotrotz freue ich mich drauf. Insbesondere, weil hierbei der Community-Aspekt endlich etwas mehr in den Fokus gerückt wird. Das geschieht bei Raids zwar bereits ein bisschen, allerdings stelle ich mir den Effekt bei legendären Pokémon deutlich größer vor.

Quelle

2 Kommentare Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

    • kiwiKaiser

      Ich kenne leider keine offiziellen Zahlen, aber gefühlt spielen es noch immer extrem viele Menschen. In Berlin begegne ich ständig Leuten, mit denen man dann auch mal ins Gespräch kommt. Aber auch an den ständig wechselnden Arenen merkt man schon, dass da viel Bewegung drin ist.

      Ich hab eh das Gefühl, dass die Arenen, die Spieler wieder etwas zurück geholt hat. Zumindest war das bei mir so. Ich hab eigentlich kaum noch gespielt. Seit dem großen Update gehört es für mich wieder zum Alltag.

      Allerdings kann ich auch nur für mich sprechen und von meinem Eindruck in Berlin. Wobei ich am Wochenende auch im Pott unterwegs war und da schien es zumindest nicht komplett eingeschlafen zu sein.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0

Schreibe einen Kommentar

Dein Name und deine E-Mail-Adresse sind optional. Möchtest du anonym kommentieren, lass die beiden Felder einfach frei.