Frustriert durch Flappy Bird? Squishy Bird übt Rache

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 4 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich denke, Flappy Bird dürfte an den wenigsten vorbei gegangen sein. Ein Geschicklichkeitsspiel, welches sicherlich das ein oder andere Smartphone von leicht aus der Ruhe zu bringenden Spielern auf dem Gewissen haben dürfte. Ich selbst hab es nur kurz angezockt und bin der Meinung, mehr als 23 Punkte kann man gar nicht kriegen, jetzt kann ich mich rächen.

Squishy Bird

Ein Freund schickte mir gerade einen Link zu dem Spiel, welches man im Browser spielen kann. Auf meinem HTC One läuft es in Chrome übrigens auch, man kann sich also mobil abreagieren. Ziel des Spiels ist es, diese verdammten kleinen gelben Vögel ihrer Bestimmung zukommen zu lassen: Für jedes Mal, wo man verloren hat einen davon zu zerquetschen! – Man hat verloren, wenn ein Vogel die rechte Seite des Fensters erreicht.

Orrr, ernsthaft. Das Originalspiel kann durchaus aggressiv machen, besonders weil die Kollisionsabfrage offenbar einfach nicht richtig funktioniert und man sich fragt, welcher sadistische Vollpfosten auf die Idee kam, dieses Spiel auf die Menschheit loszulassen!

Squishy Bird

Ein Kommentar

Weitere Kommentare sind auf diesem Blog nicht mehr möglich.