So geht Werbung – Krümelmonster trifft Siri

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Werbung dürfte zu den nervigsten Dingen zählen, die wir so kennen. Zumindest im Internet hat sie schon weit die Grenze des zumutbaren überschritten. Dennoch bin ich ein großer Freund von Werbung. Nicht dieser Bannerwerbung oder automatisch startenden Videos, sondern von wirklich guter Werbung. Eine der besten Werbungen, die ich die letzte Zeit gesehen habe, ist definitiv die Krümelmonster-Werbung von Apple. Hier trifft das Krümelmonster (oder im Englischen Cookie Monster) mit seinem iPhone 6s auf Siri. In der Werbung zeigt sich hervorragend in welcher Position Apple mit dem iPhone und Siri ist.

Muss Microsoft noch mühsam hervorheben, was Cortana überhaupt ist – und erklären warum es besser ist, als die Konkurrenz – befindet sich Apple in der Position rumzualbern. Die Leute kennen Siri. Die Leute lieben Siri. Sie kennen das iPhone und sie wissen, was der ganze Kram macht. Warum also nicht einfach mal einen coolen Clip mit dem Krümelmonster machen und somit Siri einfach mal wieder ins Gedächtnis rufen? Hat Siri eines, was Google Now und Cortana nicht haben: iPhone Exklusivität. Die anderen beiden gibt es auch auf anderen Plattformen, Siri nicht. Aber hier der Clip:

Und weil es so schön war, hier noch ein mindestens genauso unterhaltsames »Behind the Scenes«-Video:

via gilly.berlin

Ein Kommentar

  1. Klasse Werbung, habe mich köstlich amüsiert.

    So kann man sich hervorragend mit Siri die Zeit vertreiben – bis die Kekse endlich fertig sind.
    Siri hat auch eine sehr sympathische Stimme.

    Und mit der Werbung hast du recht.

    Ich habe aber festgestellt, dass die Amerikaner viel kreativer mit ihrer Werbung sind als wir. Sieht man ja auch am Krümelmonster, spricht Kinder und Erwachsene gleichzeitig an und somit die Mehrheit.

    Sehr gut umgesetzt.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Weitere Kommentare sind auf diesem Blog nicht mehr möglich.