Pokémon GO – Pokéstops und Arenen einreichen

Dieser Beitrag wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der Pokémon GO-Hype ebbt nicht ab und auch ich war dieses Wochenende mehrere Stunden draußen, um Pokémon zu fangen. Mein Highlight am Samstag? Ein Magmar mit 655 WP. Ich hab Glück, denn in Berlin gibt es unfassbar viele Pokéstops und Arenen, wodurch das Spiel deutlich leichter wird, als wenn diese fehlen. Arenen sind vielleicht nicht ganz so wichtig, in Pokéstops gibt es allerdings Pokébälle für die man echtes Geld ausgeben muss, wenn keine Pokéstops vorhanden sind. Zum Glück gibt es jetzt ein Formular, mit dem man Pokéstops und Arenen einreichen kann.

Ein paar Konzepte für weitere Meldungen beim Start von Pokémon GO von Magdalena Proszowska

Ein paar Konzepte für weitere Meldungen beim Start von Pokémon GO von Magdalena Proszowska

Gleich vorweg: Eine Garantie, dass der Pokéstop oder die Arena freigeschaltet wird, gibt es nicht. Ebenso sollte man nicht erwarten, dass wenn es bewilligt wird, dass das schnell geht. Nintendo und Niantic dürften derzeit mehr als genug zu tun haben und ich schätze mal die Einreichungen werden bereits eine beträchtliche Zahl aufweisen. Nichtsdestotrotz ist es sinnvoll das Formular auszufüllen, denn so wird das Spiel für euch spannender und vor allem leichter.

Habe ich die Möglichkeit jedes Pokémon zu fangen, weil ich eh immer über 100 Pokébälle habe, müssen sich einige aus meiner Twitter-Timeline genau überlegen, welche Pokémon sie fangen und ob es sich lohnt, dafür Bälle zu verschwenden. Finde ich ehrlich gesagt schade, aber ist eigentlich nur natürlich. Dennoch gibt es auch in weniger dicht besiedelten Gegenden Potential für Pokéstops und Arenen. Hierfür eignen sich Brunnen, Denkmäler, markante Gebäude oder auch Spielplätze, wie man in Berlin häufig sieht. Einfach ein gutes Foto von dem Ort machen und den Ort angeben. Im Idealfall mit Breiten- und Längengrad, welcher sich bei aktiviertem Standort auch aus dem Bild auslesen lassen sollte.

Wie sieht die Situation bei euch aus? Könnt ihr einfach massenhaft Pokébälle werfen, weil eh gefühlt jede Straßenlaterne ein Pokéstop ist oder müsst ihr dafür bereits in den nächst gelegenen Ort fahren? Hier geht es zum Formular zum einreichen von Pokéstops und Arenen.

via Gameplane

5 Kommentare Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

  1. Wieder ein super Beitrag über Pokémon GO und wie ich lese, hat sich ja in der Zwischenzeit bei Pokémon GO viel getan. Ein Highlight nachdem anderen. Ich finde Pokémon GO, eine tolle Sache, so lockt man den letzten Stubenhocker auch noch hinterm Ofen hervor und hat zeitgleich Bewegung an der frischen Luft. Wünsche dir weiterhin – viel Spaß beim Pokémon fangen.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
  2. Da muss ich leider wiedersprechen. Das Formular ist zum Melden falscher Portale. Nicht um Neue einzureichen. Und Niantic wird wenig Resourcen haben, die Portale zu prüfen, da es die Funktion in Ingress seit über einem Jahr nicht mehr gibt.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • kiwiKaiser

      Hallo Vincent,

      das stimmt so nicht. Man kann bei »The reported PokéStop/Gym is« (warum das der einzige Punkt ist, der nicht übersetzt wurde, weiß ich nicht) einfach »Nicht vorhanden« auswählen. Dies dient der Einreichung neuer Pokéstops und Arenen. Es gibt auch bereits vereinzelt Berichte, dass eingereichte Pokéstops freigeschaltet wurden. Auch ich konnte in meiner Nähe das Auftauchen weiterer Pokéstops feststellen. Ob das auch das Formular zurückzuführen ist, weiß ich nicht.

      Der Grund warum die Funktion bei Ingress nicht mehr vorhanden ist, ist ganz einfach und wurde so auch von offizieller Seite bestätigt. Da das eine Weile her ist, habe ich gerade leider keinen Link zur Hand. Durch die immer geringer werdenden Nutzerzahlen, war das Verhältnis zwischen ernstzunehmenden Einreichungen und Unsinn einfach nicht mehr stimmig. Daher wurde die Funktion gestrichen.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
    • kiwiKaiser

      Ich hoffe auch, dass Niantic das irgendwann wieder zulässt. Die Stops sind in meiner Gegend zum großen Teil veraltet. Ebenso fehlen Stops an Stellen, an welchen definitiv einer sein sollte.

      Auf diesen Kommentar antworten
      0

Schreibe einen Kommentar

Dein Name und deine E-Mail-Adresse sind optional. Möchtest du anonym kommentieren, lass die beiden Felder einfach frei.