Games dieser Dekade – Sowas wie ein Adventskalender

Seitdem ich blogge, wollte ich schon immer mal sowas wie einen Adventskalender machen. Also einfach jeden Tag im Dezember bis zum 24. einen Beitrag veröffentlichen, welcher mit einem bestimmten Thema zu tun hat. Nachdem ich ja nun kürzlich diesen Blog wieder zum Leben erweckt habe, bietet sich das natürlich an. Wobei das Thema tatsächlich ein Mitgrund dafür ist, warum ich wieder bloggen wollte.

In meinem Beitrag zu meinem Gaming-Jahr 2018 habe ich ja bereits angemerkt, dass mir diese Twitter-Thread bei manchen Themen einfach nicht reichen. Und zu meinen Spielen dieses Jahrzehnts habe ich teilweise einfach zu viel zu sagen, als dass ich dafür jeden Tag einen Thread machen wollen würde. Insbesondere weil man Tweets auf Twitter einfach nicht planen kann und ich somit jeden Tag dran denken müsste und Zeit haben müsste, all das zu schreiben. So habe ich die Möglichkeit ein paar Tage vorzuschreiben und gut ist.

Genau das mache ich derzeit auch. Immer wenn ich mal etwas Zeit habe, schreibe ich einen Beitrag zu einem der 24 Spiele, welche meiner Meinung nach in diesem Jahrzehnt eine herausragende Leistung erbrachten oder einfach für mich persönlich ein wichtiger Meilenstein oder eine gelungene Erfahrung waren. Die ersten paar Tage werden noch wild durcheinander sein. Ich tu mich bereits schwer eine Top 10 aufzustellen und die jetzige wird sich bis zum 15. Dezember auch sicherlich noch ein paar mal sortieren, eine Top 24 chronologisch wäre einfach skurril.

Daher fängt das Ganze einfach so an, wie es jetzt auf meiner Liste steht und ich arbeite die einzelnen Spiele ab. Jeden Tag um 13:00 Uhr findet ihr dann hier auf diesem Blog den neuen Beitrag. Wie üblich könnt ihr das Ganze natürlich auch auf Twitter, Telegram oder dem RSS-Feed verfolgen. Kennt man ja.

Gleich vorweg: Manche Beiträge werden etwas kürzer, manche dafür sicherlich deutlich länger. Ich habe sicherlich zu jedem Spiel etwas zu sagen, aber bei bestimmten Spielen gibt es einfach nicht so viel zu erzählen, weil sie sehr kurz sind oder man sie einfach nur schlecht erklären kann. Bei anderen Spielen werde ich meine 1.000-2.000 Wörter vermutlich problemlos wieder voll kriegen. Schauen wir mal was wird. So viel habe ich noch nicht vorgeschrieben und ich hoffe einfach mal, dass ich es schaffe keinen Tag ausfallen zu lassen.

Na dann, ich wünsch euch schon mal eine tolle Weihnachtszeit, falls ihr etwas in diese Richtung feiert, ansonsten einen guten Start in den finalen Monat des Jahres und dieses Jahrzehnts. 😁

Ein Kommentar

  1. Oh, das ist ja toll. Da habe ich ja wieder was zum lesen. Ja, man merkt einfach deine Leidenschaft am schreiben und es ist so schön, dass du deinen Block bloß stillgelegt hattest und nicht deine jahrelange Arbeit gelöscht hast. So kannst du immer wieder, was schreiben und deine Gefühle zum Thema freien Lauf lassen bzw. auch herauslassen was dich bewegt. Ich wünsche auch, eine schöne besinnliche und vor allem entspannte Weihnachtszeit. Wir sehen uns ja bald.🤗🎄☃️😊❤️

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Dein Name und deine E-Mail-Adresse sind optional. Möchtest du anonym kommentieren, lass die beiden Felder einfach frei.