Zelda: A Link Between Worlds – Interview mit Eiji Aonuma

Dieser Beitrag wurde vor mehr als einem Jahr veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Als großer Zeldafan fiebere ich ja eigentlich jedem Spiel ein bisschen entgegen, wenngleich ich es leider seit geraumer Zeit nicht wirklich schaffe, die Spiele wirklich zu spielen. Ich hab zwar viele angespielt, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Ocarina of Time das letzte Spiel war, bei dem ich wirklich die Zeit hatte, es komplett durchzuspielen.  Mittlerweile habe ich also eine ganze Menge nachzuholen und Ende November erscheint mit A Link Between Worlds ein weiterer Teil, den ich definitiv spielen möchte.

Eiji Aonuma

Insbesondere da es ein Nachfolger meines zweiten Liebling »A Link to the Past« ist. Zumindest rein technisch. Auf jeden Fall ist das Konzept sehr interessant und Eiji Aonuma – welcher seit Majora’s Mask in leitender Funktion an Zelda arbeitet – beantwortet in folgendem Interview ein paar Fragen. Glücklicherweise braucht man keine Japanischkenntnisse, da die deutsche Übersetzung drüber gesprochen wird. Auf jeden Fall ein interessantes Interview, welches jeden Zeldafan ansprechen sollte.

Das Interview ist von Game One, welche es leider über einen proprietären Player einbinden, daher kann ich nicht garantieren, dass es hier auf jeder Plattform richtig läuft. Falls nicht, könnt ihr es natürlich im Beitrag auf Game One selbst anschauen. Davor läuft ein bisschen Werbung und das Interview geht mal eben knapp 15 Minuten. Viel Spaß damit:

Ein Kommentar Lust was dazu zu sagen? Dann ab in die Kommentare damit!

  1. Wenn ich das Interview sehe und das Spiel dazu, bekomme ich gleich Lust zu spielen und denke wieder an früher zurück, wo wir Zelda mit Begeisterung gespielt haben. Das du Zelda heute noch spielst und liebst, damit holst du dir ein Stück, Kindheit wieder zurück. <3

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.