In Deutschland gesperrte YouTube-Videos trotzdem angucken – hidemyass.com

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 11 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Aus gegebenen Anlass möchte ich euch mal einen kleinen Website-Tipp geben. Wer kennt es nicht, dank der GEMA und anderen Organisationen, welche sich nicht allzu gut mit Google verstehen, fehlen uns hier in Deutschland ziemlich viele Videos. Natürlich frustriert das, da man sich ungern was verbieten lässt und in Deutschland hat man ja sowieso leichte Probleme mit Mauern, ob nun virtuell oder real. Allerdings haben wir im Internet das Glück, dass nahezu alles umgangen werden kann. So auch hier.

Dieses Bild – mit diesem oder ähnlichen Text – dürften die meisten von euch schon mehrfach gesehen haben. Es regt einen auf und man muss für gewöhnlich auf das Video verzichten. Um das Video zu sehen, müsste man entweder ins Ausland reisen oder dies zumindest virtuell tun. Über einen Proxy. An sich eine ziemlich umständliche Sache für einen Laien, aber das heutige Internet wäre nicht das heutige Internet, wenn es nicht für alles eine 1-Klick-Lösung geben würde.

Die Lösung hierfür hat diesmal nicht einen dieser plüschigen »Web 2.0«-Namen, die man so gerne liest, sondern heißt knallhart einfach »Hide my Ass«. Das dürfte zu deutsch so viel bedeuten wie »Verstecke meinen Arsch«, ob es noch eine andere Übersetzung gibt, ist mir unbekannt, vielleicht kann mir ja jemand in den Kommentaren auf die Sprünge helfen.

Die Startseite von »Hide my Ass« ist zugegebenermaßen etwas überfüllt, dennoch findet man sich schnell zurecht. Es gibt ein kleines Feld, in dem von Anfang an »http://www.google.com« steht. Dort trägt man die Adresse des Videos ein, welches man sich ansehen möchte. Diese steht für gewöhnlich oben in der Adresszeile oder ihr kopiert einfach die Link-Adresse von dem Link, auf den ihr geklickt habt, um zum Video zu gelangen.

Mit diesem Wissen braucht ihr euch jetzt nicht mehr ärgern, wenn ihr mal wieder gesagt bekommt, dass einige Firmen zu dämlich sind, um ihren Content auch in Deutschland freizugeben. Dass es Werbung für sie wäre, ist ja vollkommen egal.

Mich würde mal interessieren, kanntet ihr den Service schon vor diesem Beitrag? Löst ihr das Problem anders? Habt ihr vielleicht eine Lösung, welche noch einfacher ist? In den Kommentaren könnt ihr mir antworten ;)

11 Kommentare

  1. wenn youtube mich was nich sehen lässt geh ich zu anderen seiten
    clipfish myvideo gibt ja genügend
    was auf der einen nich verfügbar is is auf der nächsten

    • Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, da ich allerdings Google komplett verfallen bin, bleibe ich gerne bei denen :D
      Alleine schon, weil die Fernsehwerbung von den anderen gruselig schlecht ist ^^

  2. Für mich ist YouTube schon lange gestorben. DailyMotion und LiveLeak haben das ganze Zeug mittlerweile auch.

    • Sicherlich. Allerdings habe ich kein Interesse daran jedes Video, welches irgendwo eingebunden ist nochmal extra irgendwo anders suchen zu müssen.

  3. "Hide my ass" heißt frei übersetzt soviel wie "Verstecken, du kannst mich mal!" oder "Verstecken, von wegen!"
    Man müsste es eher als "hide??? my ass!" lesen ;)

  4. Grammatikalisch eher fragwürdig. Auch der Sinn bleibt mir verborgen. »Ich versteck mich, du kannst mich mal« würde da schon mehr Sinn ergeben.

  5. Nette übersetzung.. nich ganz falsch, aber so nicht gemeint –
    Hide my Ass soll "verteck meinen arsch" heißen – is ja auch sinnvoll als synonym für n Proxy.

    Um Youtube oder andere Deutsch-Zensierte Seiten ansehen zu dürfen, is es besser sich einfach aus der Proxy-List n schnellen Ami-Proxy zu suchen und den fest in einen Browser einzutragen, den man nur für solche Seiten nutzt, fertig.

  6. Also wenn ich mal sehe, was da alles gesperrt ist – sollte man youtube ja fast nur noch über diesen Dienst aufsuchen. Die sollen sich endlich mal einigen da oben.

  7. Da hat Ronny Recht. Das ist echt ein toller Tipp mit diesem Dienst.

  8. Hallo,
    o.K. mit hidemyass kriegt man einen Proxy in Amerika.
    Ich hab nun Bilder über Skydrive( von MS) ins Internet gestellt. Einige Freunde im Ausland haben mir gemailt, dass sie die Fotos nicht ansehen können. Geht das nur innerhalb Deutschland?. Dann bräuchte man ein „hidemyass“, das deutsche IP-Adressen vortäuscht. Weis wer was davon?
    Freundlichst
    Heli

  9. Hui toller Beitrag,

    so kann ich endlich wieder verlorene Videos anschauen die Gesperrt worden sind =)