MySQL-Dumb – Alle offizielle Sprachen in Deutsch und Englisch

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich habe keine Ahnung, ob das Ding jemals nochmal jemand außer mir brauchen wird, aber ich musste gerade auf Arbeit eine MySQL-Tabelle mit den offiziellen Sprachen erstellen. Alle Sprachen in Deutsch und Englisch alphabetisch sortiert. Hat mich einige Minuten meines Lebens gekostet. Wenn man das ewige googlen davor mitzählt, locker 2 Stunden Arbeit. Damit euch das erspart bleibt, möchte ich euch mal den Dump aus 127 Sprachen zur Verfügung stellen.

Talking in Languages 2.0

Mir wurde gesagt, dass das Ding wohl nie wieder jemand brauchen wird, aber egal. Falls ich es nochmal brauche, habe ich es wenigstens noch als Beitrag in meinem Blog. Und vielleicht braucht irgendwann jemand das Ding, wozu s0llte er sich also die Arbeit machen. Viel Spaß damit.

MySQL-Dump der offiziellen Sprachen herunterladen

Als Quelle habe ich übrigens die englische Wikipedia mit dem Artikel »List if official languages« genommen. Wenn also Fehler vorhanden sind, sind diese wahrscheinlich Wikipedia geschuldet. Es kann sein, dass ich diesen Dump irgendwann nochmal aktualisieren werde. Das letzte Update steht auf jeden Fall in der Datei.

33 Kommentare

  1. Große Quizfrage, wenn es kein Mensch braucht, warum brauchte ich es dann? ;)

  2. Wenn Webentwickler deiner Meinung nach ein Beruf ist, den kein Mensch braucht, dann ja. Aber das ist dann deine Ansicht. Denn wenn diesen Beruf kein Mensch brauchen würde, warum braucht diese Firma dann mich und stellt mich somit an?

  3. Selbst Oscar Pistorius betont in Interviews immer wieder, dass der Beruf des Webentwicklers völlig unnütz ist und du möchtest doch nicht ernsthaft behaupten dass dieser Feingeist nicht wüsste wovon er spricht, oder?
    Deine "Argumentationskette" lässt sich mit der gleichen Methoden auch wieder entkräftigen. Also völliger Quatsch so zu diskutieren. Gerade diese irreführende Redeart ist einer der Hauptkritikpunkte Pistorius an euch sogenannten Webentwicklern.

    Bewertest du deine Einträge nach dem Absenden eigentlich immer noch einmal selbst?

  4. Ein Sportler, der sagt, dass ein Webentwickler sinnlos ist. Ok. Über die Aussagekraft kann man streiten. Was für eine irreführende Redeart? Ich habe dich lediglich etwas gefragt und du hast nicht geantwortet, sondern eine vollkommen willkürliche Person erwähnt, die mit der ganzen Sache überhaupt nichts zu tun hat.

    Wenn man eingeloggt ist, wird vom Kommentarsystem automatisch ein +1 vergeben. Finde ich persönlich auch etwas unpassend, aber was will man machen?

  5. Natürlich nicht der Sportler. Ich meinte natürlich den Oskar mit K.

    Auf deine Frage bin ich eingegangen und habe dir erklärt, dass das keine Art ist miteinander zu diskutieren, aber erkläre mir doch stattdessen einfach den Nutzen von "Webentwicklern". Mit der Nachfrage alleine ist es ja nicht getan.

  6. Wenn wir keine Webentwickler hätten, wer bastelt dann das Web zusammen, welches so vielen Menschen Arbeit gibt? Warum waren früher Buchbinder nicht unnütz, obwohl sie die Bücher gar nicht selbst befüllt haben?

  7. Das Web würde auch wunderbar ohne "Webentwickler" funktionieren und das hat es ja auch sehr lange. Buchbinder waren nicht unnütz, da nicht jeder Bücher binden konnte, aber jeder kann Informationen ins Netz stellen.

    Außer also der Nachfrage bringst du kein beständiges Argument.

  8. "Das Web würde auch wunderbar ohne "Webentwickler" funktionieren"

    Eine reine Behauptung bringt uns nicht weiter. Genau so wenig, wie deine Verschiebung des Stellenwertes von Buchbinder und Informationen.

    Wie sähe das Web denn deiner Meinung nach aus, wenn es keine Webentwickler gäbe. In der jetzigen Form ist es ja nur vorhanden,w eil sie es gibt. Worauf ich hinaus will, ich verstehe noch nicht ganz deinen Standpunkt.

    Denkst du das Netz sollte nur aus einer Ansammlung von Informationen bestehen, welche jeder irgendwie Online stellen kann, ohne dass es Menschen gibt, welche für die technischen Rahmenbedingungen sorgen? Wenn ja, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion, da du dann wohin der arg kleinen eigenen Welt lebst, wenn nein, bitte ich dich ausdrücklich, deinen Standpunkt genauer zu definieren.

    Ein Segen, dass wir uns hier austauschen können und dank Webentwicklern sogar mit passendem Bild, ohne Reload einer Seite und mit nachträglicher Bearbeitungsmöglichkeit. Aber das ist ja alles unnötig, warum sollte man Komfort im netz dulden bzw. die Menschen, die ihn uns ermöglichen.

  9. "Das Web würde auch wunderbar ohne "Webentwickler" funktionieren"

    Eine reine Behauptung bringt uns nicht weiter. Genau so wenig, wie deine Verschiebung des Stellenwertes von Buchbinder und Informationen.

    Wie sähe das Web denn deiner Meinung nach aus, wenn es keine Webentwickler gäbe. In der jetzigen Form ist es ja nur vorhanden,w eil sie es gibt. Worauf ich hinaus will, ich verstehe noch nicht ganz deinen Standpunkt.

    Denkst du das Netz sollte nur aus einer Ansammlung von Informationen bestehen, welche jeder irgendwie Online stellen kann, ohne dass es Menschen gibt, welche für die technischen Rahmenbedingungen sorgen? Wenn ja, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion, da du dann wohl in der arg kleinen eigenen Welt lebst, wenn nein, bitte ich dich ausdrücklich, deinen Standpunkt genauer zu definieren.

    Ein Segen, dass wir uns hier austauschen können und dank Webentwicklern sogar mit passendem Bild, ohne Reload einer Seite und mit nachträglicher Bearbeitungsmöglichkeit. Aber das ist ja alles unnötig, warum sollte man Komfort im netz dulden bzw. die Menschen, die ihn uns ermöglichen.

  10. "Das Web würde auch wunderbar ohne "Webentwickler" funktionieren"

    Eine reine Behauptung bringt uns nicht weiter. Genau so wenig, wie deine Verschiebung des Stellenwertes von Buchbinder und Informationen.

    Wie sähe das Web denn deiner Meinung nach aus, wenn es keine Webentwickler gäbe. In der jetzigen Form ist es ja nur vorhanden, weil sie es gibt. Worauf ich hinaus will, ich verstehe noch nicht ganz deinen Standpunkt.

    Denkst du das Netz sollte nur aus einer Ansammlung von Informationen bestehen, welche jeder irgendwie Online stellen kann, ohne dass es Menschen gibt, welche für die technischen Rahmenbedingungen sorgen? Wenn ja, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion, da du dann wohl in deiner arg kleinen eigenen Welt lebst, wenn nein, bitte ich dich ausdrücklich, deinen Standpunkt genauer zu definieren.

    Ein Segen, dass wir uns hier austauschen können und dank Webentwicklern sogar mit passendem Bild, ohne Reload einer Seite und mit nachträglicher Bearbeitungsmöglichkeit. Aber das ist ja alles unnötig, warum sollte man Komfort im netz dulden bzw. die Menschen, die ihn uns ermöglichen.

  11. "Das Web würde auch wunderbar ohne "Webentwickler" funktionieren"

    Eine reine Behauptung bringt uns nicht weiter. Genau so wenig, wie deine Verschiebung des Stellenwertes von Buchbinder und Informationen.

    Wie sähe das Web denn deiner Meinung nach aus, wenn es keine Webentwickler gäbe. In der jetzigen Form ist es ja nur vorhanden, weil sie es gibt. Worauf ich hinaus will, ich verstehe noch nicht ganz deinen Standpunkt.

    Denkst du das Netz sollte nur aus einer Ansammlung von Informationen bestehen, welche jeder irgendwie Online stellen kann, ohne dass es Menschen gibt, welche für die technischen Rahmenbedingungen sorgen? Wenn ja, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion, da du dann wohl in deiner arg kleinen eigenen Welt lebst, wenn nein, bitte ich dich ausdrücklich, deinen Standpunkt genauer zu definieren.

    Ein Segen, dass wir uns hier austauschen können und dank Webentwicklern sogar mit passendem Bild, ohne Reload einer Seite und mit nachträglicher Bearbeitungsmöglichkeit. Aber das ist ja alles unnötig, warum sollte man Komfort im Netz dulden bzw. die Menschen, die ihn uns ermöglichen.

  12. "Das Web würde auch wunderbar ohne "Webentwickler" funktionieren"

    Eine reine Behauptung bringt uns nicht weiter. Genau so wenig, wie deine Verschiebung des Stellenwertes von Buchbinder und Informationen.

    Wie sähe das Web denn deiner Meinung nach aus, wenn es keine Webentwickler gäbe. In der jetzigen Form ist es ja nur vorhanden, weil sie es gibt. Worauf ich hinaus will, ich verstehe noch nicht ganz deinen Standpunkt.

    Denkst du das Netz sollte nur aus einer Ansammlung von Informationen bestehen, welche jeder irgendwie Online stellen kann, ohne dass es Menschen gibt, welche für die technischen Rahmenbedingungen sorgen? Wenn ja, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion, da du dann wohl in deiner arg kleinen eigenen Welt lebst, wenn nein, bitte ich dich ausdrücklich, deinen Standpunkt genauer zu definieren.

    Ein Segen, dass wir uns hier austauschen können und dank Webentwicklern sogar mit passendem Bild, ohne Reload einer Seite und mit nachträglicher Bearbeitungsmöglichkeit. Aber das ist ja alles unnötig, warum sollte man Komfort im Netz dulden bzw. die Menschen, die ihn uns ermöglichen.

    Edit: "und das hat es ja auch sehr lange" hä? Quelle? Was ist für dich "sehr lange"?

  13. Nur durch den Umstand das du mich falsch/halb zitiert hast konntest du jetzt noch ein wenig Zeug schreiben. Die Antwort lieferte ja wohl der Rest des Satzes: "[…] und das hat es ja auch sehr lange."

    "Genau so wenig, wie deine Verschiebung des Stellenwertes von Buchbinder und Informationen." Verstehe ich nicht, aber um dem evt. vorzugreifen: Ich habe Buchbinderei nicht in den Zusammenhang mit Informationen, sondern mit Informationensverbreitung gebracht. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

    Genau. Das Internet sähe dann nicht so aus wie jetzt, sonder wie davor. Komisch Frage.

    Den "Komfort" den das heutige Web erklärt noch lange nicht, dass "Webentwickler" irgendwie nötig wären. Maslow würde sich im Grabe umdrehen!

    Nimm es mir nicht übel. Ich sehe ja, dass du wirklich bemüht bist das zu verteidigen was dir irgendwie wichtig zu sein scheint, aber leider tust du dies auf einer sehr unfairen Art und Weise. Indem du mich falsch zitierst oder mir Sachen in den Mund legst, die ich gar nicht gesagt/geschrieben habe. Das bringt die Diskussion nicht voran, sondern zwingt mich nur dazu bereits Gesagtes zu wiederholen. Dann kann man die ganze Diskussion auch lassen.

  14. Okay, ich akzeptiere hiermit, dass du eine grundlegend andere Sichtweise der Dinge hast, daher bin ich der Meinung, dass jeglicher weiterer Austausch von Ansichten und persönlichen Begründungen zu nichts führen würde. Ich kann deine Argumente null nachvollziehen und sie stoßen bei mir auf heftiges Unverständnis, ich empfinde es zumindest so, dass dies auch teilweise bei dir so ist, was meine Aussagen angeht. Da du nicht in der Lage warst, meine Verkürzung dahingehend zu interpretieren, dass ich auf den Kern der Aussage wollte, zeigt das mir, dass unsere Denkweise ziemlich stark abweichen. Das schöne ist, wir müssen gar nicht auf einen Nenner kommen.

  15. Schade. Ich hätte gerne mit dir diskutiert, aber halt wirklich diskutiert und nicht nur einfach nach Widersprüchen in den Aussagen des Anderen gesucht. Halt so mit Argumenten und den Kram.

  16. Da ich für keines deiner Argumente nicht ansatzweise zugänglich bin, sehe ich keinen Sinn darin. Es gibt elementare Ansichten, die sind Menschen nicht bereit so einfach zu ändern. Hättest du in deinen Kommentaren einen Punkt erwähnt, der mich zum Nachdenken gebracht hätte, wäre ich evtl. sogar bereit dazu, mir weitere Standpunkte anzuhören, da dies nicht der Fall ist, belasse ich es dabei.

  17. Da ich für keines deiner Argumente ansatzweise zugänglich bin, sehe ich keinen Sinn darin. Es gibt elementare Ansichten, die sind Menschen nicht bereit so einfach zu ändern. Hättest du in deinen Kommentaren einen Punkt erwähnt, der mich zum Nachdenken gebracht hätte, wäre ich evtl. sogar bereit dazu, mir weitere Standpunkte anzuhören, da dies nicht der Fall ist, belasse ich es dabei.

  18. Kann es sein, dass du gerade dieses Buch gelesen hast ( http://www.amazon.de/Eristische-Dialektik-behalte… ) und unbedingt testen musst, ob es funktioniert?

    Nur so nebenbei, wenn jemand eine Diskussion beendet, weil sie keinen Sinn hat, aufgrund der Tatsache, dass der Gesprächspartner lernresistent scheint, hat der lernresistente Gesprächspartner nicht gewonnen ;)

    Aber danke für die Unterhaltung.

  19. Kann es sein, dass du gerade dieses Buch gelesen hast ( http://www.amazon.de/Eristische-Dialektik-behalte… ) und unbedingt testen musst, ob es funktioniert?

    Nur so nebenbei, wenn jemand eine Diskussion beendet, weil sie keinen Sinn hat, aufgrund der Tatsache, dass der Gesprächspartner lernresistent scheint, hat der lernresistente Gesprächspartner nicht gewonnen ;)

    Aber danke für die Unterhaltung.

  20. Kann es sein, dass du gerade dieses Buch gelesen hast ( http://www.amazon.de/Eristische-Dialektik-behalte… ) und unbedingt testen musst, ob es funktioniert?

    Nur so nebenbei, wenn jemand eine Diskussion beendet, weil sie keinen Sinn hat, aufgrund der Tatsache, dass der Gesprächspartner lernresistent scheint, hat der lernresistente Gesprächspartner nicht gewonnen ;)

    Aber danke für die Unterhaltung.

  21. Kann es sein, dass du gerade dieses Buch gelesen hast ( http://www.amazon.de/Eristische-Dialektik-behalte… ) und unbedingt testen musst, ob es funktioniert?

    Nur so nebenbei, wenn jemand eine Diskussion beendet, weil sie keinen Sinn hat, aufgrund der Tatsache, dass der Gesprächspartner lernresistent scheint, hat der lernresistente Gesprächspartner nicht gewonnen ;)

    Aber danke für die Unterhaltung.

  22. Kann es sein, dass du gerade dieses Buch gelesen hast ( http://www.amazon.de/Eristische-Dialektik-behalte… ) und unbedingt testen musst, ob es funktioniert?

    Nur so nebenbei, wenn jemand eine Diskussion beendet, weil sie keinen Sinn hat, aufgrund der Tatsache, dass der Gesprächspartner lernresistent scheint, hat der lernresistente Gesprächspartner nicht gewonnen ;)

    Aber danke für die Unterhaltung.

  23. Kann es sein, dass du gerade dieses Buch gelesen hast ( http://www.amazon.de/Eristische-Dialektik-behalte… ) und unbedingt testen musst, ob es funktioniert?

    Nur so nebenbei, wenn jemand eine Diskussion beendet, weil sie keinen Sinn hat, aufgrund der Tatsache, dass der Gesprächspartner lernresistent scheint, hat der lernresistente Gesprächspartner nicht gewonnen ;)

    Aber danke für die Unterhaltung.

  24. Nein, ich verachte Schopenhauer.

    Wer war jetzt der Lernresistente von uns? Seit wann geht es beim Diskutieren um Sieg oder Niederlage?

    Ein sehr trauriger Kommentar, der von Ignoranz und Überheblichkeit nur so strotzt. Ebenfalls schade.

  25. Zum ersten Satz gebe ich mal keinen Kommentar ab.

    Das ist sicherlich von Standpunkt zu Standpunkt unterschiedlich. Fakt ist allerdings, dass das Internet ohne Webentwickler nicht funktionieren würde. Was hätten wir denn bitte im Netz ohne Entwickler? Genau nichts außer Informationen, die nicht einmal berichtigt werden können, wenn man es überhaupt schafft diese Informationen ins Web zu bekommen, denn jeder müsste HTML und CSS können, damit die Informationen ins Netz kommen.

    Das habe ich nie gesagt, aber es scheint dir wichtig zu sein Recht zu behalten, obwohl deine Argumente komplett haltlos sind. Also für dich scheinbar seit Längerem.

    Markiere mir doch bitte die ignoranten und überheblichen Stellen ;)

  26. Wieso möchtest du zum ersten Satz nichts sagen? Sehr seltsam.

    Dir ist klar, dass es ein Internet ohne Webentwickler gab? Was spricht gegen ein Netz, das überwiegend aus Informationen besteht? Es wäre nur HTML nötig und HTML ist nun nicht wirklich schwer. Außerdem gibt es genug WYSIWYG-Editoren, die für diesen Zweck vollkommen ausreichend sind. Nicht korrigierbar? Quatsch!

    Scheint es das? Ich bin sogar auf meine eigene Widersprüchlichkeit eingegangen.

  27. An dieser Stelle CSS zu nennen, war wirklich ein kleines Eigentor ;)

    Danke für den Dump, ich finde den überhaupt nicht nutzlos!! Gleich mal für den Fall der Fälle wohingespeichert :)

  28. Warum genau? Ich habe CSS nicht als Programmiersprache abgestempelt. Aber man entwickelt damit etwas ;)

    Freut mich, dass ich gerade dir helfen konnte ;)

  29. Danke, kann ich gut gebrauchen :) Der gute Leiss hat in seiner Diskussion oben wohl ganz vergessen, dass es WYSIWYG-Editoren gar nicht gäbe, hätten ihn Webentwickler nicht erfunden.