Augmented Reality – Ein Entwurf unserer Zukunft

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 12 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Bestimmt habt ihr den Begriff Augumented Reality schon einmal gehört. Im Kurzen ist es genau das, was wir aus vielen SciFi-Filmen kennen und teilweise immer wieder wünschen. Nur, dass es das eben schon gibt – rudimentär, aber es ist vorhanden. Auf meinem ewigen Streifzug durch das Internet ist mir ein interessantes Video aufgefallen, welches ich eigentlich kommentieren wollte. Doch die Antwort war so lang, dass ich mich nach der Hälfte entschieden habe, mal meinen Blog wieder etwas zu füllen.

Haltet mich für verrückt – und ja, das ist eine Aufforderung ;) – aber ich finde, dass das nachfolgende Video gar nicht so abwegig ist:

Wie bereits erwähnt, kam ich auf die Idee, das Ding hier zu posten, weil ich es kommentieren wollte. Hier also mein Kommentar:

Ich halte das Ganze auf jeden Fall gar nicht so realitätsferns. Von SciFi können wir hier nicht mehr sprechen.
Es muss alles nur entsprechend aufbereitet werden. Der Wasserkocher kann so gar nicht angezeigt werden, da die Kochzeit von der Menge an Wasser abhängt. Wenn es allerdings ein Wasserkocher wäre, welcher die Temperatur sendet, ist es etwas anderes.

Ebenso das mit der Teedose ist mit den heutigen Mitteln unsinnig, da das Programm nicht wissen kann, ob jemand anderes diese nicht woanders hingestellt hat. Wäre allerdings ein RFID-Chip drin (Irgendwer sollte uns vor dieser Technologie bewahren – zumindest in manchen Bereichen), wäre es etwas anderes. Gleiches mit der Milch.

Allerdings ist so ein GoogleHome ganz praktisch. Ich wünsche mir so etwas des öfteren mal. Einfach eine Suchleiste neben der Eingangstür, wo ich „Frische Socken“ eingeben kann und ein GoogleHomeMaps-Fenster ploppt auf, auf welchen 39 Punkte anzeigt, auf denen saubere Socken liegen. Mit einem weiteren Klick kann ich mir dann noch passende Socken anzeigen lassen, wodurch es spontan gar keine Punkte mehr werden, weil die Waschmaschine die restlichen 39 passenden Socken bereits verschlungen hat.

Auch die Anzeigen an der Seite halte ich für wenig realitätsfern. Durch das Anzapfen von einigen Stellen im Gehirn, dürfte es nicht schwer sein solche Anzeigen Die Sims-Like anzeigen zu lassen.

Allerdings ist die Schattenseite des ganzen sehr gut beleuchtet. Der ganze Spaß muss auch irgendwie finanziert werden. Wer also keine Lust hat, mehrere 100€ im Monat zu bezahlen, wird seine schöne neue hellblaue Wandfarbe nicht mehr genießen können, da dort nur noch Werbung zu sehen ist – die höchst wahrscheinlich komplett auf einen zugeschnitten ist.

Ich will nicht behaupten, dass der ganze Kram in kürze zur Verfügung steht, denn das wäre unsinnig. Das gibt es schon – nur eben noch nicht so. Und so wie es dort auf dem Video zu sehen ist – oder eben ähnlich – wird es sicherlich auch kommen. Und wir werden es zumindest noch mitbekommen, da bin ich mir sicher.

5 Kommentare

  1. hallo Wishu,

    deine these halte ich für sehr gewagt… ich kenne mich jetzt nicht mit mobiltelefonen aus aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas vergleichbares bereits gibt. und dass es so kommen wird wie auf dem video glaube ich nicht nur nicht, sondern ich weiß dass es nicht so kommen kann.

    kein mensch wird sich auf sowas einlassen wollen. das ist viel zu gefährlich…

    Peter

  2. Ich stimme Wishu (fast) voll und ganz zu. Ich bin auch der Meinung, dass es bald so kommen wird. Nur nicht ganz so extrem.

    Die ältere Gesellschaft wird sich das sicherlich nicht einreden lassen und somit wird es sich nicht so schnell verbreiten. Ich kann mir aber vorstellen, dass das in 30-50 Jahren zum Standard wird. Wir werden es also noch erleben.

    Ich finde diese Technik an sich sehr interessant und gerade diese Suchleiste halte ich für sehr praktisch. Allerdings muss die Technik das erst alles tracken und wenn man das manuell machen muss, ist das ziemlich extrem ;)

    Beste Grüße
    John

  3. Ich stimme Wishu auch zu. Bei Stern-TV hatte sie mal sowas ähnliches mit einem Handy gezeigt und Leute schaut euch doch mal z.B. Twitter an! DAs werden wir alle noch erleben. Da bin ich mir ganz sicher!

  4. Ich stimme Wishu (fast) voll und ganz zu. Ich bin auch der Meinung, dass es bald so kommen wird. Nur nicht ganz so extrem.

    Die ältere Gesellschaft wird sich das sicherlich nicht einreden lassen und somit wird es sich nicht so schnell verbreiten. Ich kann mir aber vorstellen, dass das in 30-50 Jahren zum Standard wird. Wir werden es also noch erleben.

    Ich finde diese Technik an sich sehr interessant und gerade diese Suchleiste halte ich für sehr praktisch. Allerdings muss die Technik das erst alles tracken und wenn man das manuell machen muss, ist das ziemlich extrem ;)

    Beste Grüße
    John

    • Hallo John,

      ich sehe das Problem weniger bei der älteren Generation. Computer und Internet haben sich auch durchgesetzt obwohl "unsere Eltern" immer gesagt haben, dass es Schwachsinn und Zeitverschwendung ist. Naja Teilweise hatten sie damit recht xD Das mit dem Standard in 30-50 Jahren könnte ich mir allerdings vorstellen. Augmented Reality wird immer mehr in den Alltag eingebaut. Man siehe die Smartphones. Ich habe in Smartphones noch keinen großen Nutzen dafür gefunden, aber das AR-Navi in der Windschutzscheibe ist zum Beispiel ein Schritt in die richtige Richtung.

      Und ja die Suchleiste. Das von allen gewünschte GoogleHome ^^' Zum Thema Tracken. Ich denke, dass die Gegenstände mit passenden Trackingchips ausgeliefert werden, wenn es denn so weit ist wie in dem Video. Es würde das Leben auf jeden Fall vereinfachen. Und selbst wenn nicht, dann schafft Google es schon irgendwie, dass wir dafür nichts mehr tun müssen ;)

      Gruß
      Wishu