Facebook-Filter adé – Die Rückkehr der Glücksnüsse

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Ich glaub’s ja. Google+ bäumt sich immer weiter auf und Facebook versucht sich zeitgleich in Grund und Boden zu wirtschaften. Die Rechte, die SMS zu lesen, bei der Android-App, die neuen Chatleiste, die nun wirklich keiner mag und dann wollen sie auch noch die Filter abschaffen? Ehrlich, wenn das passiert, bin ich weg.

Einige wissen noch nicht mal, dass es sie gibt, Andere nutzen sie kaum, wiederum Andere können ohne nicht mehr Leben (so wie ich) – die Filter. Gemeint sind damit die kleinen Filter um alle möglichen Anwendungen und Spiele ausblenden zu können. Ich brauchte nicht lange um etwas zu finden, was ich blocken konnte um das Eingangsbild zu machen. Künftig kann mir Alles von CivWorld egal sein, denn ich konnte es ausblenden, doch eventuell nicht mehr lange.

Klar, Twitter und Google+ bieten auch keine Filter, aber da sind sie auch nicht nötig, denn dort lese ich in der Regel nur das, was ich lesen will. Es gibt keine nervigen Anwendungen, die die Timeline zwanghaft zuspammen, bei Facebook allerdings schon.

Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie meine Timeline in Facebook aussehen würde, wenn ich keine 100 Anwendungen ausblenden würde (CivWorld ist übrigens genau Nummer 100 – Yeah Jumiläum). Wahrscheinlich hätte ich wieder 100 Glücksnüsse (Glücksnuß), würde wissen welche Kuh jetzt wie viel Liter Milch gegeben hat (Farmville) und hätte viele »tolle« Sprüche, die zu irgendwem passen (Phrases). Das wäre für mich definitiv das Ende für Facebook.

Derzeit wird es nur getestet, was auch immer das heißen mag. Allerdings ist beim derzeitigen Kurs von Facebook damit zu rechnen, dass sie es letztendlich durchziehen werden. Wir können nur hoffen, dass das nicht der Fall ist, denn eigentlich wollte ich dort noch bleiben, bis die wichtigsten Leute zu Google+ rüber geschwappt sind.

Wir werden sehen – ich freue mich auf jeden Fall über die 100 neuen Erweiterungen pro Browser, den 4.000 neuen Apps bei Facebook und die Programme für Windows und Mac (Linux-Nutzer würden auf sowas nicht reinfallen), die versprechen, dass man mit denen jetzt wieder Anwendungen und Spiele ausblenden kann.  Es wäre wohl überflüssig zu erwähnen, dass über 90% davon Spionageprogramme oder Viren sind oder?

Meine Entscheidung steht definitiv fest, wenn Facebook das macht, bin ich weg! Und ihr?

8 Kommentare

  1. Ich war noch nie bei Facebook und werde es auch nie sein. Dein Blogartikel bestätigt mir, dass ich da die richtige Entscheidung getroffen habe.

  2. Interessanter Artikel.
    Sollte Facebook damit Ernst machen, dann werde auch ich eine letzte Statusmeldung schreiben und endgültig nur noch bei Google+ zu finden sein.

    Sehr schön geschrieben.

  3. Für den Fall, dass einer von euch Facebook nicht den Rücken kehrt, aber trotzem filtern will: http://betterfacebook.net/
    Kann mehr als das (auch die nervige Chatleiste entfernen) und es ist für die gängigen Browser verfügbar, just fyi.

    Grüße,

    ~Silver

  4. Für den Fall, dass einer von euch Facebook nicht den Rücken kehrt, aber trotzem filtern will: http://betterfacebook.net/
    Kann mehr als das (auch die nervige Chatleiste entfernen) und es ist für die gängigen Browser verfügbar, just fyi.

    Grüße,

    ~Silver

  5. Für den Fall, dass einer von euch Facebook nicht den Rücken kehrt, aber trotzem filtern will: http://betterfacebook.net/
    Kann mehr als das (auch die nervige Chatleiste entfernen) und es ist für die gängigen Browser verfügbar, just fyi.

    Grüße,

    ~Silver

  6. Für den Fall, dass einer von euch Facebook nicht den Rücken kehrt, aber trotzem filtern will: http://betterfacebook.net/
    Kann mehr als das (auch die nervige Chatleiste entfernen) und es ist für die gängigen Browser verfügbar, just fyi.

    Grüße,

    ~Silver

  7. Für den Fall, dass einer von euch Facebook nicht den Rücken kehrt, aber trotzem filtern will: http://betterfacebook.net/
    Kann mehr als das (auch die nervige Chatleiste entfernen) und es ist für die gängigen Browser verfügbar, just fyi.

    Grüße,

    ~Silver

  8. Für den Fall, dass einer von euch Facebook nicht den Rücken kehrt, aber trotzem filtern will: http://betterfacebook.net/
    Kann mehr als das (auch die nervige Chatleiste entfernen) und es ist für die gängigen Browser verfügbar, just fyi.

    Grüße,

    ~Silver