Twitter in Hübsch – Carbon für Android

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 10 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Gut aussehende und gleichzeitig gute Apps für Android – leider auch nach langer Zeit immer noch eine Seltenheit. Mit Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich macht es Google den Entwicklern allerdings ein wenig leichter, denn es ist schwer für ein hässliches System was hübsches zu machen. Android ist allerdings seit 4.0 verdammt hübsch und das wissen auch die Jungs von Carbon for Android, die auch Graphite für WebOS erstellt haben.

Der Ausschnitt ist jetzt zwar nicht der schönste, den man sich vorstellen kann, doch man sieht wo die Richtung hin geht. Nachdem die offizielle Twitter-App ja total verhunzt wurde, Seesmic nicht mehr weiter entwickelt wird und auch TweetDeck durch den Kauf von Twitter das Zeitliche gesegnet hat, gibt es leider keine hübschen und/oder guten Apps mehr. Ich nutze zwar derzeit TweetDark, aber auch nur, weil es das geringste Übel ist.

Mit Carbon für Android sehe ich persönlich eine große Chance auf einen neuen Spieler, der das Ganze wieder ein bisschen interessanter machen könnte. Scheinbar komplett nach den Designrichtlinien für Android designed, wird sich die App schon mal sehr angenehm in das System integrieren. Das tun ja derzeit leider sehr wenige Apps, bzw. ist mir keine App bekannt, die nicht von Google ist und sich schon komplett an die Richtlinien hält. Oder wenigstens zum Großteil.

Wenn es konsequent nach den Richtlinien umgesetzt wird, kann ich mir auf jeden Fall vorstellen, dass Carbon der Twitter-Client wird. Ich hoffe, die Jungs versauen es nicht, denn ich setze große Hoffnung in das Ding und würde TweetDark gerne endlich gegen etwas Richtiges austauschen. Hoffen wir das Beste, ein Release-Datum gibt es leider noch nicht, laut den Entwicklern läuft es aber schon extrem flüssig. Wer weiterhin auf dem Laufenden bleiben will, sollte den Jungs vielleicht auf Twitter folgen.

@carbonandroid auf Twitter

Quelle: mobiFlip 

6 Kommentare

  1. Auf Carbon for Android bin ich auch schon sehr gespannt. Vor Graphite for webOS haben die Jungs übrigens – Trommelwirbel! – Carbon for webOS veröffentlicht!

    Da ich auch ein großer Fan von Twitter-Apps bin und da Seesmic zu meinen Lieblings-Apps gehörte, habe ich einfach mal bei den Entwicklern nachgefragt, ob die App noch lebt. Und in der Tat: In ca. 2 Wochen soll ein Bugfix-Update erscheinen. Gleichzeitig arbeitet man auch an neuen Funktionen, genaue Details will man aber natürlich noch nicht verraten.
    In der Zwischenzeit ist Plume mittlerweile die Android-App meiner Wahl für Android geworden, auch wenn dort vom Design her auf jeden Fall noch Platz nach oben ist.

  2. Tja. 23.01.2012. Heute haben wir den 14.05.2012 und es wurde noch nichts geliefert :(

    • Glaub mir, du bist nicht der Einzige, der davon tierisch genervt ist. Das Projekt Boid, in das ich noch Hoffnung gesetzt habe, wurde ja auch gehörig versaut. Klar, es wird von Kindern entwickelt, da musste es ja irgendwann dazu kommen.

      Ich hoffe, dass Carbon noch irgendwann kommt und TweetDark ablösen kann.

      • Naja. Bei Boid verstehe ich die Strategie momentan nicht.
        Erst bringen sie jeden Tag eine Alpha raus und jetzt nach dem über Wochen nichts gekommen ist machen sie auf einmal ne closed beta. Das sie alle noch sehr Jung sind, ist ja egal. Gute Apps schreiben kannst du auch mit 14.

        Gestern bin ich ja durch den „bitchfight“ auf TweetLine von Clément Garcia aufmerksam geworden. Der hat zwar auch noch nichts im Market, aber wie es aussieht kommt hier die nächste ICS-Twitter App. Bin mal gespannt (https://twitter.com/#!/HappyDr0id)

        • Besonders, da sie es nicht gebacken kriegen die Benachrichtigungen einzubauen. Ich meine, das ist das Wichtigste zusammen mit der gemerkten Listenposition. So wie Boid jetzt ist, ist es schlichtweg unbenutzbar.
          Ja ich weiß. Einer der besten Programmierer, den ich kenne war als ich ihn kennen gelernt habe 11 und genau so gut wie ich heute. Wenn nicht sogar besser.

          Ok. Französische Tweets lese ich dann doch nicht ^^ Was meinst du?

          • @HappyDr0id ist der Entwickler hinter TweetLine.
            Er hat ein paar Bilder getweetet. Darauf wollte ich eigentlich hinaus mit dem Link.

            Gestern Abend war ein keines Gebashe zwischen den Boid-App Leuten und ihm, weil sie behauptet hatten, er würde das Design von Boid kopieren bis sie von mehreren Seiten drauf hingewiesen wurden das ICS nunmal so aussieht und sie nicht die Exklusiv-Rechte an der HOLO-Optik hätten :P