Das Tablet, was alles ändern wird – Microsoft Surface

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 5 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In der Nacht um 1 deutscher Zeit hat Microsoft einen neuen Player am Tabletmarkt vorgestellt. Wer meinen Beitrag zu Windows 8 gelesen hat weiß, dass ich gespannt auf Windows 8 warte und Microsoft macht es mit dem Tablet namens Surface jetzt nicht leichter. Als ich zuerst was von Microsoft Surface heute in meiner Twitter Timeline las, dachte ich zunächst an den gleichnamigen Tisch, welcher damals vorgestellt wurde. Aber nein, Microsoft hat den Namen recycelt und nutzt ihn nun für das Tablet-Flagschiff aus dem eignen Haus.

Microsot Surface Tablet

Interessant wird das Tablet auf jeden Fall dadurch, dass es in 2 Versionen kommt. Einmal der günstigen Windows RT Variante, welche für mich persönlich uninteressant ist, da normale Software hierauf nicht läuft und dann nochmal in einer richtigen x86-Variante. Hier wird ein volles Windows auf dem 10,6 Zoll-Tablet von Microsoft angeboten. Sprich, ich kann alles darauf installieren, was ich am Rechner auch installieren könnte. Genau das was ich suche.

In der RT-Variante ist das Gerät 676 Gramm leicht und 9,3 Millimeter dick. Die Windows 8 Pro Version bringt mit 903 Gramm und 13,5 Millimetern schon etwas mehr auf die Waage und in die Hand. Dafür aber auch ein Full HD-Display statt des normalen HD-Displays der RT-Variante von Microsoft Surface. Natürlich hat die Pro-Variante auch noch einen dickeren Akku und kommt auf 42 W-h statt nur 31,5 wie bei der RT-Version von Surface. Beide bieten USB-Anschlüsse aber auch hier ist die Pro-Version mit USB 3.0 besser. Zusätzlich soll die Microsoft Surface Pro auch noch einen Stift bekommen, den man an der Seite befestigen kann.

Microsoft Surface Spec-Sheet

Wie gesagt, für mich ist die RT-Variante uninteressant, wenn allerdings Microsoft Surface Pro zu einem vernünftigen Preis auf den Markt kommt, wäre es eine Überlegung wert auf ein Android-Tablet zu verzichten und sich ein Windows 8 Tablet zu holen. Gerade in Bezug auf die Arbeit wäre das sicherlich die sinnvollere Wahl. Ich bin gespannt, wann das Gerät raus kommt und wie teuer es wird. Interesse hat Microsoft mit dem Gerät auf jeden Fall geweckt. Besonders da es zudem mit Kickstand und einer externen 3 Millimeter dünnen Tastatur daher kommt. Hier noch ein ziemlich imposantes Video:

Ich bin mir sicher, dass Microsoft mit diesem Tablet ein wenig den Markt aufwirbeln wird und die Verteilung der Marktanteile der Tablets sich ein wenig anpassen wird, sodass der führende Hersteller ein wenig ins Schwitzen gerät. Was meint ihr?

Wer sich noch ein bisschen informieren möchte, kann dies hier tun.

Surface by Microsoft

5 Kommentare

  1. Ein absolutes Muss für alle die die Schnauze voll von all den Apple-Produkten haben. Ich werde einer der ersten sein, die sich dieses Produkt zulegen. Mit dem Werbespot haben sie sich auf jeden Fall Mühe gegeben und mich überzeugt. Wann das gute Stück auf den Markt kommen soll steht noch nicht fest, aber ich bin mir sicher, dass es einschlagen wird wie eine Bombe.

    Quelle: Reuters

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
    • Apple ist dazu ja erstmal gar nicht vergleichbar. Ein adäquates iPad „Pro“ müsste ja dann in der Lage sein Apps von OS X (Mountain) Lion abspielen – dieses Mal muss man MS Respekt zollen, da sie designtechnisch frischer und funktional innovativer sind als Apple. Das war ja jahrelang anders, mal schauen wie weit sich die Machtverhältnisse wieder verschieben. Wenn Windows erstmal cool und hip ist wird Apple für viele Kunden wieder nur ein Hersteller von vielen. Mal schauen wie der Markt im nächsten Juni aussehen wird. :D

      Auf diesen Kommentar antworten
      0
      • Meine Meinung. iPad und Surface sind nicht zu vergleichen. Gerade die Pro Variante ist hier nicht nur ein Tablet. Und ich schätze, dass Android weiterhin in Sachen Tablets die Nische sein wird. Microsoft wird vorpreschen und iOS auf kurz oder lang auf Platz zwei knüppeln

        Auf diesen Kommentar antworten
        0
  2. Wenn das Case mit der integrierten Plastiktastatur zumindest annähernd an den Komfort meiner 15€-Cherry- und Logitechtastaturen (im schiciken 90er Jahre Grau – manche Designs währen für die Ewigkeit! ;-)) herankommt, wird das Surface Pro oder vielleicht dann ein Surface Pro II mein Notebook und Android-Tablet ersetzen. Aber ohne Tastatur sind mir die Dinger einfach zu teuer. Mit einer externen Tastatur sind die Tablets auch nicht mobiler als ein schlankes Notebook (ob nun ein „normales“ oder ein Wintel-Ultra-Marketingsprechdingens), und ohne bräuchte ich für Schularbeiten doch wieder ein zusätzliches Gerät. ;-) Ich hoffe jedenfalls das das Surface Pro ein Knaller wird!

    Auf diesen Kommentar antworten
    0
  3. Das Microsoft Tab wird bestimmt ein richtigen Durchbruch mit sich bringen. Es kann vieles was andere nicht können. Vorallem läuft es mit Windows 8 und ist auch im Unternehmensbereich gut vorstellbar.

    Auf diesen Kommentar antworten
    0

Weitere Kommentare sind auf diesem Blog nicht mehr möglich.