Samsung Galaxy S5 und Gear 2 Präsentation im 4010 – Angegrabscht

Dieser Beitrag wurde vor mehr als 8 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Gestern Abend war ich im Telekom-Shop »4010« hier in Berlin bei einer Präsentation und Fragerunde zum Galaxy S5 und konnte mir das Gerät mal etwas genauer anschauen. Damit konnte ich es etwas früher als die spätere Kundschaft mal in den Händen halten und mir ein klein wenig eine Meinung darüber bilden.

Samsung Galaxy S5

Die Veranstaltung fand wie im letzten Jahr beim Samsung Galaxy S4 in der gleichen Location statt und genau wie letztes Jahr gab es gratis Bier und Nahrung. In dem Fall Brezeln. Wenn man sich die Leute angeschaut hat, die teilweise da waren, bekam man den Eindruck, dass sie auch nur deswegen da waren. Das Interesse am Gerät schien diesmal nicht so groß, wie noch letztes Jahr beim Galaxy S4.

Auf jeden Fall wurde von einem Samsung-Mitarbeiter und zwei Leuten von Giga das Galaxy S5 etwas näher gezeigt. Wenn ich aber ehrlich bin, hätte man sich das Ganze ziemlich sparen können. Es wurde das runter gerattert, was schon auf der offiziellen Präsentation gesagt wurde und der Mitarbeiter von Samsung scheint vom Gerät diese Woche das erste Mal gehört zu haben.

Konnte er letztes Jahr beim Galaxy S4 (War der selbe) noch viele Fragen beantworten und war gut vorbereitet, war der Hauptsatz des Abends »Tut mir leid, das weiß ich nicht«. Jede Frage, sei sie noch so simpel, wurde damit beantwortet, dass man sich vorher nochmal informieren müsse und die Information nachreicht. Seltsam, sagte er doch, er hatte das gleiche Event am Tag davor schon mal woanders.

Zudem wurden einige Tatsachen etwas falsch dargestellt. Die neue HDR-Funktion vom Galaxy S5, die statt 3 Bildern nacheinander hier dank ISOCELL-Kamera 2 Fotos gleichzeitig macht und es somit nahezu in Echtzeit und ohne Verzögerung aufnimmt, wurde schlechter dargestellt, als sie ist. Aber das nur nebenbei.

Der amüsante Punkt war dann, als die 3 den Fingerabdruck-Sensor des Galaxy S5 vorstellen wollten und das nicht konnten, weil irgendwer anders zuvor seinen Fingerabdruck hinterlegt hat und diese Funktion somit erstmal gesperrt war.

Ebenso wurden die Gear 2, Gear 2 Neo und die Gear Fit gezeigt und vorgeführt. Hier hat man sich allerdings auf ein sehr kurzes Ansprechen konzentriert. Die Frage, welche man denn nun für welchen Anwendungsfall brauche, konnte man leider nicht beantworten, bzw. hat nur die offensichtlichen Teile einer Antwort rumgedruckst, schade.
Die Frage, ob das Metall der Gear 2 Nickel enthält, weil einer der Gäste eine Nickelallergie hat, konnte ebenso nicht beantwortet werden, obwohl der Samsung-Mitarbeiter betonte, diese Frage schon am Vortag gestellt bekommen zu haben. Letztendlich war die Antwort, dass man es nicht weiß aber mal testen solle. Die unpraktische Displayausrichtung der Gear Fit konnte hier leider ebenso wenig erklärt werden.

Zu den Geräten selbst

Nach der Fragerunde, die uns schlichtweg nicht einen Meter weiter brachte, durfte man die Geräte dann auch mal anfassen. Nach einigen Minuten kam das Gerät auch bei mir an und ich konnte es mir mal ansehen. Positiv anzumerken ist hier auf jeden Fall die Verarbeitung. Wirkten bisher alle Galaxy-Geräte die ich in der Hand hatte eher minderwertig, fühlte sich das Samsung Galaxy S5 durchaus gut an.

Die Rückseite scheint leicht gummiert zu sein und bietet somit weit besseren Halt als bisherige Galaxy-Geräte. Das Design vom Galaxy S5 sagt mir hingegen nach wie vor gar nicht zu. Diese Golfball- oder Pflasteroptik der Rückseite ist schlichtweg nicht schön und sieht in echt noch schlechter aus, als auf den Pressefotos. Die Frage warum es kein Metall geworden ist, wurde damit abgeschmettert, dass angeblich jedes Land Plastik liebt und nur Deutschland Metall-Smartphones möchte, was schlichtweg falsch ist.

Was etwas enttäuschend war, war die Performance. Trotz stärkstem Mobilprozessor, den es derzeit gibt (Snapdragon 801), hat das Gerät geruckelt. Ob das jetzt weiterhin die schlechte Anpassung von TouchWiz ist oder es daran liegt, dass es noch ein Vorserienmodell ist, kann man schlecht sagen. Allerdings fiel mir das störend auf. Das Design von TouchWiz hat sich auf dem Launcher kaum verändert, in den Menüs aber in meinen Augen stark verbessert.

Die Samsung Gear Fit sah wirklich nicht schlecht aus. Das gebogene Display konnte man aus jedem Winkel ohne Farbverfälschung gut ablesen und sie reagierte schnell. Tizen war hier in meinen Augen die richtige Wahl, denn Android hat einfach zu viel Ballast im Hintergrund. Die Watchfaces kann man übrigens in Echtzeit am Galaxy S5 über eine entsprechende App verändern, das funktionierte sehr gut. Was mir allerdings fehlte war, dass ich das Gerät mit zwei mal tippen aufwecken kann, das halte ich bei einer Uhr für weit praktischer, als den viel zu klein geratenen Power-Button unten an der Seite zu erwischen.

Der Herzfrequenzmesser konnte übrigens weder beim Galaxy S5 noch bei der Samsung Gear Fit bei meinem besten Freund oder mir den Puls messen. Egal, wie wir es hielten, wie still wir saßen und wie genau wir es anpassten, nach mehreren Versuchen war es uns nicht möglich, unsere Herzfrequenz zu messen. Auch das schiebe ich mal auf das Vorseriengerät.

Kurzfazit

Die gezeigten Geräte sind definitiv nicht schlecht. Das Galaxy S5 bleibt bei Vielen hinter den Erwartungen zurück, meine hat es persönlich erfüllt. Ich hab mit nichts Großem gerechnet und genau das gesehen und in der Hand gehalten. Es ist zweifelsohne das beste Galaxy, was es bisher gab, aber der Sprung ist lang nicht mehr so groß, wie bisher. Das liegt aber auch daran, dass der Smartphone-Markt langsam einfach erwachsen wird.

Ich war da, um mir selbst eine Meinung bilden zu können, da ich Samsung-Geräte nach wie vor nicht in meinen bevorzugten Kreis ziehen würde. Den schlechten Eindruck, den die vorgestellten Geräte auf mich bei der Präsentation machten, konnten sie definitiv nicht wiederholen. Auch wenn noch nicht alles funktionierte, muss ich zugeben, es sind gute Geräte. Einzig die Gear Fit mit seiner ungünstig gewählten Ausrichtung, halte ich für einen Fehltritt. Aber hier wird zur IFA im September sicherlich ein Nachfolger erscheinen.

Entschuldigt dass der Beitrag etwas wirr ist, ich hab mich eben spontan entschieden noch was dazu zu schreiben und hab es vorher nicht geplant, daher auch nur die zwei Fotos, welche ihr oben sehen könnt. Diese sind übrigens Quick‘n‘Dirty mit dem Lumia 1520 entstanden. Leider dachte ich nicht dran die Nokia Kamera zu nutzen, sondern hab die Windows Phone Kamera genutzt, wodurch nicht die kompletten 20MP verwendet wurden.

War einer meiner Leser vielleicht auch gestern dort? Was denkt ihr vom Galaxy S5 und den vorgestellten Smartwatches von Samsung?

16 Kommentare

  1. Ich find es einfach nur scheiße, wie du hier Samsung hatest! Der Beitrag hat überhaupt keinen Mehrwert, nur dummen rumgeblubber von einem Windows Phone-Fanboy. Das dämliche Badezimmer-OS von Microsoft kann einfach nichts von dem, was TouchWiz kann!

    Und natürlich ruckelt es, es ist ein BETA-Gerät. Das ist nicht das was wir bekommen. Ist das so schwer zu verstehen? Denkst du die haben die fertigen geräte da und verkaufen die erst im April!? So sinnlos. Da ist nix fertig!

    Zudem ist die Gear Fit mit seiner Ausrichtung perfekt. Beim Fahrradfahren kann man damit super auf das Display gucken und bei joggen kann man ja den Kopf drehen oder so. Ist doch einfach -.-

    Geh du mal weiter deine Kacheln schrubben, ich benutze ein richties Smartphone!

    • Hallo,

      ich hate gar nicht. Ich versuche sogar noch möglichst fair zu sein. Es wurden mehrere positive Dinge erwähnt und im Kurzfazit lobe ich das Gerät sogar, also was ist dein Problem? Es hat Schwächen und das ist unumstößlich, dass ich einige davon darauf schiebe, dass es ein Vorserienmodell ist, dachte ich ist deutlich. Schließlich erwähne ich das mehrfach.

      Ich bin übrigens kein WP-Fanboy. Ich mag das System ja, weil es für mich eben das beste ist. Dass es bei Anderen anders aussehen kann, ist mir durchaus bewusst und das respektiere ich auch. Ich hab mir mit Absicht jeden Vergleich zum Lumia 1520 geklemmt, weil der Vergleich eben unpassend ist.

      Die Ausrichtung ist sicherlich Ansichtssache, ich hab allerdings wenig Interesse, meinen Kopf ständig zur Seite zu drehen, um das Display richtig ablesen zu können. Es wäre ein leichtes alle Elemente einfach um 90° zu drehen, ohne dabei irgendwas groß anpassen zu müssen. Aber wir werden sehen, was Samsung da noch macht.

      Ich hab mein Bad erst geputzt, aber danke für die Erinnerung.

      • Ja genau, du hatest nicht. WERS GLAUBT!
        Das Galaxy S5 hat keine Schwächen, das sind die Schwächen vom Beta-Gerät! Ist das so schwer zu sehen? Du hast wohl die Präsentation nicht gesehen, wie perfekt alles ineinander greift. Und sowas schimpft sich Blogger.

        Man muss schon sehr primitiv sein, wenn dieser flache Kachelkram für einen das Beste ist. Man hat ja nicht mal einen richtigen Homescreen oder die Möglichkeit einen anderen Launcher zu installieren.

        Mit deinem Billig WindowsPhone kannst du die Gear Fit doch sowieso nicht nutzen, was interessiert dich das überhaupt? Nimm doch die Pebble oder UUUUUPS! Die geht ja auch nicht mit Windows Phone! Was für ein ein schlechtes System.

        • Ein Lumia 1520 „billig“ zu nennen (so einen Hobel muss man sich erstmal leisten können!) und dann das Betriebssystem WP8 mit der Oberfläche (!) TouchWiz vergleichen….das ist für mich wirklich haten. Also, WP8 kann mir meine Apps anzeigen, meine Mails abrufen, mir über die Live-Kacheln viel Input geben. Android kann das auch. TouchWiz hingegen kann „nur“ meine Apps anzeigen. ;-)

          Ich bezweifel auch, dass es ein „Beta“-Gerät war (Hardware als Beta bezeichnen…tzzz). Die offizielle Release-Präsentation war doch schon, wieso sollten die nun ein technisch überholtes Gerät zeigen?

          Das Gear Fit funktioniert nicht etwa wegen dem Betriebssystem nicht mit WP8-Geräten, sondern weil Samsung das Gear Fit eben nur zu den Smartphones kompatibel macht, die aus dem gleichen Haus kommen. Da ist einzig und allein das Unternehmen daran schuld, mit dem du anscheinend verheiratet bist.

    • Irgendwie entbehrt der Kommentar nicht einer gewissen Ironie :D
      Sich über „Fonboi getue und gehate“ aufregen und dabei selbst wie ein religiöser Extremist sein Heiligtum, die Firma Samsung, zu verteidigen und gegen alles zu haten und zu pöbeln was anders ist x)
      Und um den Troll zu füttern: Samsung ist weder der heilige Gral der Techindustrie, noch der beste Hersteller, noch sind die Geräte oder Touchwiz „das beste“.
      Und dass Windows Phone vor allem nicht so gut ruckeln kann wie Touchwiz sehe ich nicht als Nachteil :P Abstürzen kann es auch nicht so gut wie Samsung Geräte, geschweige denn sporadisch Displays brechen zu lassen, Akkus aufzublähen oder auch einfach den ROM ins Nirvana zu schießen.
      Aber auf die Funktionen kann ich verzichten.

      So, mal gucken was aus dem Trollfutter gemacht wird, ich lehne mich mal zurück und warte ab ;)

      • Wer bist du denn? Ich verteidige hier garnix, ich stelle nur die offensichtliche Inkompetenz des „Autors“ in Frage.
        Du bist hier der Troll! Wenn Samsung ja so schlecht ist wie du sagst wieso kauft es dann jeder? schau dir doch die Zahlen von Windows Phone und Samsung mal an!
        TouchWiz hat noch nie geruckelt, das sagt nur ihr Hater immer. Ebenso ist es noch nie abgestürzt und wenn dann ist Android schuld und nicht TouchWiz! Auch Samsung braucht Zeit den schrottigen Unterbau zu fixen!
        Und wenn du kein Geld hast um dein Telefon zu reparieren, ist das nicht Samsungs schuld! Mir ist das Display ein mal gerissen und es lies sich problemlos austauschen und bei dem Preis vom Gerät sind unter 200€ ja wohl nicht zu viel -.-
        Und den Akku kann man austauschen, wie sieht es bei deinem ach so tollen Windows Phone aus! Haha!

        • Ich brech ab xD
          Du bist ein Held, ehrlich. Es ist also cool, wenn bei einem 600€ Device das Display vom rumliegen bricht und man noch mal 200€ drauflegen muss? Schon faszinierend diese Technik :D
          Akku rausnehmen? Wozu? Welchen Mehrwert bietet das? Also außer, dass man sagen kann: Ich kann den Akku rausnehmen!!! Ohne Grund! Einfach so!

          Und warum jeder Samsung kauft? Geh mal innen Media Markt. Da liegen ca. 100 Smartphones, 98 davon sind das aktuelle Samsung Lineup. Die pumpen Kohle ins Marketing, mehr nicht.
          Und obendrauf, geh in nen X-Beliebigen Mobilfunkladen. Da wirste mit kostenlosen Galaxy-Irgendwas zum Vertrag zugeschmissen. Mittlerweile bekommste teilweise gleich 2-3 SGS3 zu nem popligen Vertrag.

          Und sorry wenn ich das so sagen muss, aber: Ich hatte bislang: SGS2, SGS3, SGS4, Note, Note2, Note3, Galaxy Tab 10.1, Galaxy Tab 8, Galaxy Tab, Galaxy Note 10.1, Galaxy Nexus, Galaxy Grand, usw im Test. Keins davon lief flüssig.
          Und guess what: Nexus 5, Moto G, Moto X ruckeln nicht. Weil Vanilla Android. It’s simple as that.

          Aber mit wem rede ich hier. Bringt ja eh nix. Bezahl du mal weiter Display Reparaturen und kauf dir neue Akkus wenn du die Kohle über hast für sonen Mist. Ich nutze einfach weiter mein Smartphone, über mir über sowas gedanken zu machen ;)

        • Ach, was mir gerade einfällt: Wo steht eigentlich, dass ich ein Windows Phone habe? Nirgends? oh..

        • „TouchWiz hat noch nie geruckelt, das sagt nur ihr Hater immer. Ebenso ist es noch nie abgestürzt und wenn dann ist Android schuld und nicht TouchWiz! Auch Samsung braucht Zeit den schrottigen Unterbau zu fixen!“

          Ich habe noch nicht so viel Schwachsinn in einem Absatz gelesen. Ja sicher nehmen sich die Samsung Geräte mal eine kurze Denkpause. Und das liegt ausschließlich an der Touchwiz Oberfläche. Denn mein Nexus 5 hat diese kurzen Denkpausen nicht. Also kann es nicht an dem „schrottigen“ Unterbau liegen.

        • Nimm dir ein altes Galaxy Ace, mach ein Kitkat Custom ROM drauf, und probiere mal TouchWiz und dann einen schlanken Launcher aus. Oh Wunder, Ruckler mit TouchWiz, ohne nicht. Wie kann das nur sein?

          Und wenn Android für alle möglichen Fehler verantwortlich ist (stimmt in dem Fall zumindest softwareseitig sogar teilweise), dann stellt sich doch die Frage, wieso Samsung auf Android setzt? ;-)

          Übrigens kenne ich genau 0 Samsung Galaxy S-Käufer. Wer ein S3 oder S4 hat, hat es – zumindest in meinem Bekanntenkreis – nur dank einem Vertrag. Da sowieso alle Geräte in dieser Preisklasse ziemlicher Luxus sind, wird da meist einfach der günstigste Vertrag mit einem High-End-Gerät gekauft, oder es wird nach dem Wiederverkaufswert der Smartphones geschaut. Wenn da gerade ein Samsung der beste Deal ist, ok. Ansonsten könnten die meisten S4-Käufer sicherlich auch problemlos auf ein HTC One oder ein Xperia setzen.

  2. Welcher depperte »Designer« hat sich eigentlich diese Rückseite mit den Dreckspeicherlöchern ausgedacht? Mag sein, dass die Haptik nicht unangenehm ist, die Optik ist grausig! Erinnert an das Leder japanischer Autos der 80er Jahre – so verhunzt das echtes Leder billiger wirkte als Kunstleder.

    Ich kann dem Beitrag kein „gehate“ entnehmen, das ist eine neutrale Momentaufnahme und berechtigte Kritik an einem offenkundig miserabel vorbereiteten Mitarbeiter.

    Ein Renner wird das Ding sicher dennoch wieder, eben wegen jener User die gar keine Kritik zulassen können und blind kaufen was ihnen ihre Lieblingsmarke präsentiert – statt individuelle, bedarfsgerechte und ggf. aktuellen Entwicklungen angepasste Kaufentscheidungen zu treffen. Zum Glück zählst du nicht dazu Wishu ;) weiter so!

  3. Au weia, was geht denn hier ab? Traurig.

    Ich denke mal, dass 90% der Besucher nur da waren, um das S5 zu gewinnen ;-)

    • Davon ist auszugehen. Kurz nachdem die Verlosung vorbei war, sind mindestens die Hälfte abgehauen ^^

      • Gibt bei FB ja sicher bald 2 Trizildionen leider falsch verpackte S5 die verlost werden

        • Na zum Glück! Sonst hätte man ja bei den 6384 Gewinnspielen, die nach Release jeder Techblog macht, kaum noch eine Chance es zu bekommen!